Anzeige

Neuer Name, neues Angebot

Aus Vermarkter AS&S wird ARD Media

Christian Scholz, Geschäftsleitung Radio – Foto: ARD-Werbung/ Rui Camilo

Aus der AS&S Radio Deutschland-Kombi wird die ARD Media Deutschland-Kombi. Und das ist nicht die einzige Veränderung beim Radiovermarkter.

Anzeige

Auch der Vermarkter selbst soll umfirmieren. So wird ab Januar 2022 aus der ARD-Werbung Sales & Services die ARD Media GmbH. Neben der TV- und Radiovermarktung sowie umfassenden Forschungsservices gehört die weitere Erschließung des audio-digitalen Portfolios wie Podcasts zu den zentralen Aufgaben des Unternehmens. Die Marktpartner sollen unter der Webseite ard-media.de ab kommendem Jahr Zugriff auf alle Werbeangebote, Services und die Ansprechpartner des Unternehmens haben.

Lesen Sie auch: Im Gespräch mit MEEDIA zieht Radio-Chef Christian Scholz die Corona-Bilanz für die Gattung, spricht über digitale Chancen und Herausforderungen für das Medium Radio.

„Die DNA aus Qualitätsanspruch, Relevanz und Werbewirkung wird uns auch als ARD Media leiten. Dabei wollen wir künftig noch gezielter die Potenziale unserer beiden großen reichweitenstarken Mediengattungen TV und Radio für bestehende und neue Vermarktungsmandate nutzen“, sagt AS&S-Geschäftsführerin Elke Schneiderbanger.“ ARD Media trägt die klare Qualitätssignatur der ARD-Welt und wird uns auch in der Erschließung der digitalen Märkte leiten“, ergänzt Karsten Simon, Geschäftsführer AS&S.

Neues Radio-Kombi-Angebot

Im Radiobereich geht die ARD Media Deutschland-Kombi-Familie mit einem Angebot in die neue Vermarktungssaison, das der zunehmenden Nachfrage im Werbemarkt nach reichweitenstarken Werbeangeboten in kaufkräftigen Zielgruppen nach eigener Aussage Rechnung tragen soll.

Der Tausendkontaktpreis (TKP) der großen Basis-Kombi, der ARD Media Deutschland-Kombi, liegt für das Angebotsjahr 2022 (Mo-Fr / Zielgruppe 14-59 Jahre) bei 3,85 EUR (TKP 5,90 EUR bei Zielgruppe 14-49). Zugleich wird die bisherige AS&S Radio Deutschland-Kombi Kompakt zur ARD Media Deutschland-Kombi 14-49. Diese bleibt 2022 preisstabil bei einem TKP von 5,82 EUR / 14-49 J). „Diese Neujustierung bietet den Kunden klare und fokussierte Angebote ohne Streuverlust“, sagt Christian Scholz, AS&S-Geschäftsleiter Radio.

Erweiterung um Bremen Vier

Neben diesen Veränderungen wird die ARD Media Deutschland-Kombi Entscheider um Bremen Vier erweitert, womit die Reichweite auf 4,093 Millionen steigt. Die ARD Media Berlin/Brandenburg-Kombi versorgt künftig auch Klassik Radio Berlin.

ts

Anzeige