Anzeige

"Ohne Absprache"

Bild TV übernimmt ungefragt Wahl-Berichterstattung von ARD und ZDF

Rainald Becker (ARD, l.) und Peter Frey (ZDF) landeten ungefragt bei Bild TV – Foto: Screenshot

Am Wahlabend zeigte Bild TV an mehreren Stellen Bilder der beiden öffentlich-rechtlichen Sender ARD und ZDF. Ein ARD-Sprecher erklärte, dies sei ohne Absprache erfolgt. Man behalte sich vor, das Vorgehen rechtlich zu prüfen.

Anzeige

Einmal zeigte Bild TV Umfrage-Ergebnisse von ARD und ZDF. Zu Beginn der „Berliner Runde“ zeigte der Springer-Sender rund 13 Minuten der Diskussion der Spitzenpolitiker nach der Wahl, die parallel bei ARD und ZDF gesendet wurde. Außerdem habe Bild TV ein ZDF-Interview mit SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil mindestens teilweise im Vollbild gezeigt.

Gegenüber „T-Online.de“ sagte ein ARD-Sprecher: „Wir haben keine Vereinbarung mit der ‚Bild‘. Die Übernahme ist ohne Absprache mit uns erfolgt.“ Die ARD will nun intern beraten, ob rechtlich gegen das Medium vorgegangen werden soll. „Bild“ und „Bild TV“ haben ARD und ZDF immer wieder extrem scharf kritisiert.

Mehr zur Bundestagswahl lesen Sie im aktuellen #trending.

swi

Anzeige