Anzeige

Rennsport-Legende

Michael Schumacher, die Dokumentation – so macht Netflix darauf aufmerksam

Am 15. September startete auf Netflix die Doku "Schumacher" über die deutsche Formel-1-Legende.

Am 15. September startete auf Netflix die Doku "Schumacher" über die deutsche Formel-1-Legende. Foto: CliveRose/ GettyImages

Michael Schumacher ist eine Legende des Rennsports. Jetzt läuft auf Netflix eine Dokumentation über den Ausnahmerennfahrer. Und der US-Streamingdienst hat eine Kampagne dazu gestartet.

Anzeige

Schumacher startete von 1991 bis 2006 sowie von 2010 bis 2012 bei insgesamt 307 Großen Preisen der Formel-1-Weltmeisterschaft. Bis ins vergangene Jahr hinein, als Lewis Hamilton mit ihm gleichzog, hielt er den Rekord von sieben Weltmeistertiteln. Im Juli 2012 zog er sich aus dem aktiven Rennsport zurück. Seine neue (freie) Zeit mit der Familie konnte er allerdings nur ein gutes Jahr aktiv genießen. Im Dezember 2013 verunglückte er beim Skifahren schwer. Seitdem heißt es, befände er sich in medizinischer Rehabilitation. Über seinen Gesundheitszustand drang nie etwas an die Öffentlichkeit.

Jetzt, knapp sieben Jahre später, hat auf Netflix eine Dokumentation über den Ausnahme-Rennfahrer veröffentlicht, der nach wie vor das Idol der Formel-1-Fangemeinde weltweit ist. Entsprechend stieg die Dokumentation auf Platz 1 der Video-Charts ein.

Mural und Roadshow

Um auf die Dokumentation aufmerksam zu machen, startete Netflix eine Aktivierungkampagne. Im Zentrum der Kommunikation steht ein original großes 3D-Ferrari-Mural, das seit Mitte September in Köln hängt.

Darüber hinaus ist eine Roadshow durch die Großstädte Deutschlands geplant. Hierbei wird der Original Ferrari F310B, den Michael Schumacher 1997 gefahren ist, seinen Fans nähergebracht.

Credits:
Auftraggeber: Netflix, Amsterdam, verantwortlich: Flo Hoffmann (Senior Marketing Manager DACH), Silke Lakeit (Title Lead Films Marketing DACH); Agentur: Heimat Active, Berlin, Denis Rätzel (Executive Creative Director), Daniela Strauß (Managing Director), Stefano Dessi (Senior Art Director), Sophia Cordes (Junior Art Director), Jan Roters (Senior Copy), Paul Zürker (Copy), Lisa Währer (Client Service Director), Meltem Colak (Senior Account Manager); Umsetzung: Cromatics, Köln, Move It Media, Nürnberg

Anzeige