Anzeige

Internationalisierung

BETC erweitert die Geschäftsführung

(v.li.): Mehdi Benali, Stephane Xiberras (President/Chief Creative Officer BETC), Mathieu Laugier, Bertille Toledano (President BETC) – Foto: Philippe Miran

BETC ist fest davon überzeugt, ihren Erfolg allein ihren Mitarbeitern zu verdanken. Jetzt will die französische Kreativagentur weiter wachsen und hat dabei die Internationalisierung im Blick. Dafür holten die Pariser Mehdi Benali und Mathieu Laugier in die Geschäftsführung.

Anzeige

Mehdi Benali ist zum Anfang des Monats neu bei BETC als Management Director gestartet und soll das Traction-Team bei der Integration und Globalisierung der Kommunikation für Citroen unterstützen. Außerdem wird er das Neugeschäft, insbesondere bei globalen Ausschreibungen, unter seiner Verantwortung haben.

Benali kommt von Sid Lee, wo er die letzten knapp sieben Jahre ebenfalls als Geschäftsführer an der Entwicklung der internationalen Aktivitäten des französischen Büros im Nahen Osten und in Japan verantwortlich zeichnete. Außerdem oblagen ihm das Neugeschäft und die Betreuung der Großkunden wie KFC, Adidas, Moët & Chandon, SKYN, Mitsubishi Motors, Red Bull oder Ubisoft.

Seine Karriere startete Benali in England, zuerst bei Grey London, später bei BBH. Insgesamt blieb er neun Jahre im Vereinigten Königsreich, bevor er als Business Director zu Fred + Farid und danach eben zu Sid Lee nach Paris wechselte.

Der zweite Neuzugang im BETC-Management-Board stammt aus den eigenen Reihen, ist quasi 100 Prozent BETC: Mathieu Laugier. Er begann seine Karriere in der Agentur vor inzwischen elf Jahren und spezialisierte sich hier auf Themen rund um Unterhaltung, Sport und neue Technologien. Außerdem war er am internen Nachwuchsprogramm beteiligt und leitete die BETC Akademie. Seit fünf Jahren betreut er den Bouygues-Telecom-Etat, von Branding über Corporate bis hin zu Digital. Außerdem ist er verantwortlich für die Accounts von NBC Universal Europe, vom marokkanischen Fremdenverkehrsamt und vom Fußballverein Red Star.

Als Geschäftsführer wird er eine neue Abteilung in der Agentur gründen und leiten, die sich mit Kurzfilmen und innovativen Projekten beschäftigen soll.

Neben Benali und Laugier als neue Geschäftsführer werden Solène Lecompte, Isabelle Picot und Albert Prenaud zu stellvertretenden Geschäftsführern befördert.

Anzeige