Anzeige

Werbung für Holzfertighäuser

Jom gewinnt Mediaetat von FingerHaus

Markus Weber, Director Media bei JOM (l.) und Lukas Tauschwitz, Marketingleiter FingerHaus – Fotos: JOM / FingerHaus

Die Jom Group sichert sich im Pitch den Mediaetat der FingerHaus GmbH. Sie verantwortet ab dem kommenden Jahr vom Standort Düsseldorf aus die Mediastrategie, die Planung und den Einkauf für den Holzfertighaus-Spezialisten.

Anzeige

Die Jom Group mit Sitz in Hamburg hat sich im Pitch den Mediaetat der FingerHaus GmbH gesichert. Sie verantwortet ab 2022 vom Standort Düsseldorf aus die Mediastrategie, die Planung und den Einkauf für den Spezialisten für Fertighäuser aus Holz.

Jom soll FingerHaus dabei unterstützen, die nationale Bekanntheit der Marke zu steigern und sie gleichzeitig bei potenziellen Interessenten für Fertighäuser zur ersten Wahl zu machen. Zudem sollen auf regionaler Ebene Kommunikationspakete für die Vertriebsstandorte geschnürt werden. Insgesamt ist FingerHaus mit 25 Musterhäusern und 35 Beratungsbüros deutschlandweit vertreten.

„Der Schwerpunkt der Kommunikation wird in den digitalen Medien liegen, da die Customer Journey der potenziellen Interessenten sehr stark online getrieben ist. Aber auch Medien wie Print oder Außenwerbung werden hier zum Einsatz kommen“, sagt Markus Weber, Director Media Consulting bei Jom. Lukas Tauschwitz, Marketingleiter bei FingerHaus: „Jom hat uns einen Ansatz aus Branding und Performance vorgestellt, der die beiden Disziplinen sehr intelligent und auf unterschiedliche Weise miteinander verknüpft.“

FingerHaus, 1820 als Zimmereibetrieb im hessischen Bottendorf gegründet, stellt seit mehr als 70 Jahren Fertighäuser her. Pro Jahr baut das familiengeführte Unternehmen nach eigenen Angaben mehr als 700 individuelle Finger-Häuser. Damit gehöre es zu den größten Produzenten von Holzfertighäusern in Deutschland.

rk

Anzeige