Anzeige

DMexco 2021:Heiko Staab von Traffective

Datenmarketing: Keiner kennt sich wirklich aus

Heiko Staab

Heiko Staab rät seinen Publishern abzuwarten, weil viele technische und Rechtsfragen noch nicht geklärt sind – Foto Traffective

Während das Cookie stirbt, bauen viele Technologieanbieter im Hintergrund Lösungen auf, von denen sie wissen, dass der Gesetzgeber das eigentlich nicht gutheißen kann. Heiko Staab, Co-Founder von Traffective, findet es riskant, jetzt schon auf ID-Lösungen zu setzen.

Anzeige

Das Cookiebanner ist gescheitert. Es war dazu erfunden worden, den Nutzer transparent darüber zu informieren, was mit seinen Daten passiert. Mal abgesehen von der Tatsache, dass längst eine Cookie-Banner-Blindheit eingesetzt hat – kein Mensch liest, was auf den lästigen Overlays steht – hat sich die Technologie dahinter auch längst weiterentwickelt. Weiß der Nutzer, dass seine Daten zur Bildung einer ID herangezogen werden? Weiß der Nutzer, dass eine ID, die bei einem Publisher angelegt ist, unter Umständen auch von anderen Publishern……

Jetzt Abo abschließen und weiterlesen

Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung mit unserem Plus-Angeboten!

Sie haben bereits ein Abo?

jetzt freischalten

Anzeige