Anzeige

Nach DPA und Adevinta

Julia Jäkel wird Mitglied im Aufsichtsrat der Holtzbrinck Publishing Group

Julia Jäkel – Foto: dpa

In den Aufsichtsräten der DPA und Adevinta sitzt Julia Jäkel bereits seit Kurzem. Nun kommt ein weiterer Posten dazu. Die Ex-Gruner+Jahr-Chefin wird ab September Mitglied im Aufsichtsrat der Holtzbrinck Publishing Group.

Anzeige

Zum 1. September dieses Jahres verändert sich der Aufsichtsrat der Holtzbrinck Publishing Group: Hala Zeine wird ihren Posten abgeben, Julia Jäkel folgt. Zum Portfolio der Gruppe gehören unter anderem „Die Zeit“ und Holtzbrinck Digital. Jäkel hatte ihre CEO-Stelle bei Gruner+Jahr erst Ende März dieses Jahres abgegeben (MEEDIA berichtete).

„Ich freue mich sehr, dass wir eine so versierte Führungspersönlichkeit und Kennerin der Medienbranche wie Julia Jäkel für den Aufsichtsrat unseres Hauses gewinnen konnten“, sagt Stefan von Holtzbrinck in der Mitteilung. Und weiter: „Zugleich bedauere ich sehr, dass Hala Zeine infolge der Tätigkeit bei ihrem neuen Arbeitgeber, einem US-Investor, sich dazu entschlossen hat, diesem ihre ganze Arbeitskraft und Aufmerksamkeit zu widmen. Wir sind ihr zu großem Dank verpflichtet.“

In den letzten Monaten hatte Jäkel schon zwei weitere Posten bezogen: Mitte März wurde bekannt, dass sie mit sofortiger Wirkung Mitglied des Aufsichtsrats der Deutschen Presse-Agentur ist. Anfang Juli teilte das Online-Kleinanzeigenportal Adevinta dann mit, dass der Aufsichtsrat neu zusammengesetzt wird. Jäkel gehört dort seitdem zum neunköpfigen Gremium, in dem auch Peter Brooks, CEO von Rightmove und Kristin Skogen Lund, CEO von Schibstedt, sitzen.

tb

Anzeige