Anzeige

"Nachhall", "Tehran", "Inside Team Movistar"

Diese israelische Spionageserie sollten Sie unbedingt ansehen

Foto: Apple TV

Einmal lesen, zwei Mal sehen: Auch diese Woche gibt die MEEDIA-Redaktion Tipps für den Feierabend – oder die Urlaubszeit. Mit dabei: eine Loseblatt-Sammlung, eine israelische Spionageserie und eine Doku über ein Radsport-Team.

Anzeige

Ben Krischke empfiehlt: „Nachhall“ – Martin Sell

Quelle: Nachhall

Wir leben ja in Zeiten der Filterblasen und Schützengräben. Eine Folge: Wir lesen zu oft nur noch Texte von Leuten, von denen wir wissen, dass sie unserer Meinung sind. Dieser geistigen Vorsortierung will Martin Sell mit seinem Projekt „Nachhall“ ein Schnippchen schlagen. Sell sammelt – natürlich gefragt – kluge, lesenswerte Texte, streicht die Autorenzeile, druckt sie auf hochwertigem Papier und schickt die Loseblatt-Sammlung nach Hause. Von wem der Text stammt, wird erst in der nächsten Ausgabe verraten. „Nachhall“ erscheint zwei Mal im Monat. Ein gutes, ein unterstützenswertes Projekt für den erweiterten Horizont.

Stefan Winterbauer empfiehlt: „Tehran“ – Apple TV

Manchmal braucht es eine Initialzündung, bevor man einen neuen Dienst erstmals wirklich nutzt. Bei Apple TV war dies für mich die israelische Spionageserie “Tehran”. Wir begleiten eine Mossad-Agentin, die sich undercover in der iranischen Hauptstadt eingeschleust, um einen Angriff der Israelis auf eine Atomanlage zu ermöglichen. Die Serie ist hochspannender und topaktueller Agenten-Stoff und zeigt gleichzeitig ein differenziertes Bild vom Leben im Iran. Doppelt authentisch, wenn man die Reihe im Originalton schaut, der zwischen Englisch, Hebräisch und Farsi wechselt. Macht nix, es gibt ja Untertitel. Hoffentlich gibt es bald Nachschub.

Nils Jacobsen empfiehlt: „Ein unerwarteter Tag im Radsport. Das Team Movistar hautnah“ – Netflix

Radsport ist vielleicht der am meisten unterschätzte und unterbezahlteste Sport der Welt: Die Leiden der Domestiken sind unbegrenzt und unbegrenzbar. Einen wunderbar intimen Einblick bis in den Mannschaftsbus und die spärlichen Tagesquartiere bietet die Netflix-Doku über das spanische Team Movistar rund um Altmeister Alejandro Valverde (mit 41 Jahren immer noch aktiv!), die Top-Ten-Tour-Fahrer Nairo Quintana oder Mikel Landa. Zum Start der Tour de France ein Muss für Radsportfans in gleich zwei Staffeln. Venga, venga!   

Anzeige