Anzeige

mit Barbara Schöneberger

Deutscher Fernsehpreis: Verleihung erstmals seit 2013 wieder zur Primetime

Foto: Imago/Future Image

RTL zeigt den Deutschen Fernsehpreis nach langjähriger TV-Abstinenz in diesem Jahr erstmals wieder zur Primetime. Verliehen wird der Preis in 30 Kategorien, erstmalig zeichnet die Jury auch das „Beste Streaming-Programm“ aus.

Anzeige

Die Gala findet am 16. September als Open-Air-Show im Tanzbrunnen Köln statt. RTL zeigt die Verleihung zeitversetzt um 20.15 Uhr. Barbara Schöneberger wird zum wiederholten Mal als Moderatorin durch den Abend führen.

Die Veranstaltung war im vergangenen Jahr aufgrund der Corona-Beschränkungen ausgefallen. Im Jahr zuvor hatte der federführende WDR die Preisverleihung lediglich im Stream übertragen. „Nachdem der Deutsche Fernsehpreis in den letzten Jahren eher unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfand, sind wir nun endlich wieder da, wo wir hingehören, nämlich im großen deutschen Fernsehen“, so Schöneberger.

Über die Nominierungen und Auszeichnungen entscheidet eine 15-köpfige Jury unter der Leitung des Produzenten Wolf Bauer. Die diesjährige Federführung des Preises liegt bei RTL. Die redaktionelle Leitung hat Markus Küttner inne. Produziert wird „Der Deutsche Fernsehpreis 2021“ von Riverside Entertainment.

th

Anzeige