Anzeige

Von Agentur zu Unternehmensberatung

Deloitte holt Top-Strategen von BBDO und Track

Foto: Imago

Zum 1. August startete Gordon Euchler (43), bisher Head of Planning bei BBDO in Düsseldorf, als Director Brand Development & Communication bei Deloitte. Bereits im Juli 2021 kam Amir Mirshahi (46) als Director Advertising & Brand Experience zu der globalen Unternehmensberatung.

Anzeige

Mirshahi war zuvor Chief Strategy Officer der Omnicom-Tochter Track in Hamburg mit Fokus auf den digitalen Touchpoints. Unter anderem war er verantwortlich für den globalen Digital-Etat der Automarke Mini. Mit den Neuzugängen investiert Deloitte Deutschland weiter in seine Marketing- und Kreativkompetenz. Unter dem Titel „Hello New!“ habe Deloitte seine Creative Consultancy global neu ausgerichtet und bietet jetzt eine End-to-End-Unternehmensberatung, die Business-Strategie und Kreativität verbinde, heißt es vom Unternehmen.

Florian Schültke, Lead Partner Advertising & Brand Experience bei Deloitte Consulting: „Die große Herausforderung bisheriger Ansätze bestand in dem Gegensatz zwischen analytischen Beratern auf der einen und Kreativen auf der anderen Seite. Daran sind viele Creative Consultancies und Agenturübernahmen der Strategieberatungen in der Vergangenheit gescheitert. Diesen Widerspruch lösen wir mit unserem neuen Modell auf.“

Unternehmensberatungen stärken sich auf Kosten von Agenturen

Seit vier bis fünf Jahren gibt es regelmäßig Wechsel von Top-Leuten aus der Agenturbranche hin zu Unternehmensberatungen. Erst kürzlich verließ der Strategiegeschäftsführer Tim Keller die Hamburger Kreativagentur Wynken Blynken Nod und startete als Senior Director Strategy bei BrightHouse der Boston Consulting Group. Diese Wanderbewegung stärkt nicht gerade die Kompetenzen Agenturbranche. Auch Schültke selber hat den Stallgeruch von Agenturen, er arbeitete früher bei Publicis, TBWA und Landor.

Egbert Wege, Lead Partner Customer & Marketing & Innovation bei Deloitte Consulting, über die Bedürfnisse von Unternehmen: „Echte Business Creativity folgt nicht einfach der Strategie. Sie ermöglicht erst die Umsetzung der Strategie. Eine aktuelle Studie von Deloitte kommt zu dem Ergebnis, dass CEOs und CMOs zwar ein starkes Business-Verständnis schätzen, allerdings wünschen sich 94 Prozent von ihnen mehr Innovation und kreatives Denken. Sie wollen nicht einfach Kreativität in der Kommunikation, sondern auf strategischem C-Level. Diesen Anspruch können wir mit Creative Consultancy erfüllen.“

Anzeige