Anzeige

TV-Quoten von Montag, 9. August, 2021

ARD-Fußballübertragung versinkt im „Teufelsmoor“

Lisa Maria Potthoff alias Sarah Kohr war gestern auch mit einer Wiederholung ein Zuschauermagnet – Foto: ZDF

Die Wiederholung der Folge „Teufelsmoor“ aus der ZDF-Montagskrimireihe „Sarah Kohr“ lockte gestern deutlich mehr Zuschauer vor die Bildschirme als die Übertragung des DFB-Pokal-Spiels zwischen dem 1. FC Kaiserslautern und Borussia Mönchengladbach im Ersten, die in der Gunst des Publikums auch hinter „Wer wird Millionär?“ bei RTL zurück blieb.

Anzeige

5,15 Mio. Zuschauer (MA: 19,5 Prozent) sahen gestern Abend die Wiederholung des von der die film gmbh produzierten ZDF-Montagskrimis „Sarah Kohr: Teufelsmoor“ mit Lisa Maria Potthoff in der Hauptrolle. Das sind zwar gut 3,3 Mio. Zuschauer und fünf Prozentpunkte weniger als bei der Erstausstrahlung im April 2020, bedeutete aber dennoch die größte Gesamtreichweite des gestrigen Tages. Im Ersten sahen nach der „Tagesschau“ (4,44 Mio. Zuschauer / MA: 18,5 Prozent) 3,07 Mio. Zuschauer (MA: 12,2 Prozent) die Übertragung des DFB-Pokal-Spiels zwischen dem 1. FC Kaiserslautern und Borussia Mönchengladbach. Dieser Wert wurde gestern Abend auch noch vom RTL-Quiz „Wer wird Millionär?“ getoppt, das auf 3,35 Mio. Zuschauer (MA: 12,9 Prozent) kam.

Bei den 14- bis 49-Jährigen hatte „Wer wird Millionär?“ in der gestrigen Primetime mit einem Marktanteil von zwölf Prozent die Nase vorn. Die Fußballübertragung im Ersten kam in dieser Zielgruppe auf einen Marktanteil von 10,9 Prozent und lag bei den 14- bis 49-jährigen Zuschauern mit 660.000 gleichauf mit „Promi Big Brother“ bei Sat.1, das aufgrund der unterschiedlichen Sendezeit mit 11,2 Prozent einen leicht höheren Marktanteil erzielte.

ProSieben bestritt den Abend gestern mit alten Folgen der Sitcom „The Big Bang Theory“. Nach 7,3 Prozent zu Beginn der Primetime standen in der Folge 14/49-Marktanteile von 7,9; 7,2 und 6,8 Prozent zu Buche. Exakt sieben Prozent in dieser Zielgruppe verzeichnete gestern Abend der ZDF-Montagskrimi „Sarah Kohr: Teufelsmoor“. Auf 6,6 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen kam gestern die Vox-Doku-Soap „Goodbye Deutschland“; der Kinoklassiker „Rush Hour“ brachte Kabel eins in dieser Zielgruppe einen Marktanteil von 5,8 Prozent ein.

Dieser Text erschien zuerst bei „Blickpunkt Film„, das wie MEEDIA bei Busch Glatz erscheint.

Anzeige