Anzeige

Ab Herbst 2021

Media Lab Bayern, Google und EJC fördern News-Startups in Europa

Lina Timm, CEO bei Medien.Bayern – Foto: Media Lab Bayern

Das Media Lab Bayern, Google und das European Journalism Centre (EJC) starten ein Startup-Förderprogramm in Europa. Beim GNI Startups Lab Europe können sich junge Medienunternehmen aus 36 europäischen Ländern bewerben.

Anzeige

Das Programm soll Startups helfen, die Produktion, Distribution und Monetarisierung ihrer Inhalte zu optimieren. Das Ziel laut Mitteilung ist es, Medienmacher*innen zu helfen, „unterrepräsentierte Communities in ihren lokalen Märkten zu erreichen.“

Lina Timm, Geschäftsführerin der Medien.Bayern, sagt zum Programm: „Es ist für uns eine wunderbare Chance, mit diesem Programm Unterstützung für vielfältigen Journalismus auf dem ganzen Kontinent anbieten zu können.“ Und weiter wird sie zitiert: „Mit der Google News Initiative und dem riesigen europaweiten Netzwerk des EJC haben wir genau die richtigen Partner, um dieses internationale Programm anzubieten.“

Das Media Lab Bayern engagiert sich mit dem GNI Startups Lab Europe erstmals großflächig international. Für Google ist das neue Lab derweil das vierte seiner Art. Zuvor startete der Konzern drei ähnliche Initiativen in Nord- und Lateinamerika.

Startups können sich ab sofort bis zum 20. September bewerben. Zehn junge Unternehmen nehmen dann ab November an dem sechsmonatigen digitalen Coaching-Programm teil. Themen sind neben Produktentwicklung und Marketing auch Wachstum und nachhaltige Geschäftsmodelle. Zudem werden die Startups mit bis zu 25.000 Euro gefördert.

th

Anzeige