Anzeige

Dokufiktion

Florida Film verfilmt Podcast „Cui Bono“ über Ken Jebsen

Der Podcast "Cui Bono: WTF happened to Ken Jebsen" wird in einer Dokufikton verfilmt – Foto: Florida Entertainment

Der Podcast „Cui Bono: WTF happened to Ken Jebsen?“ hält sich seit Wochen in den Podcast-Charts. In einer doku-fiktionalen Serie will die Produktionsfirma Florida Film nun die Geschichte des einstigen Moderators und heutigen Verschwörungsideologen Ken Jebsen fortschreiben.

Anzeige

Der sechsteilige Doku-Podcast rangiert auch Wochen nach dem Start auf den oberen Plätzen der Podcast-Charts. Florida Film will die Geschichte um Ken Jebsen in einer Dokufiktion weiterführen. Man wolle auf eine enge Zusammenarbeit mit den Produzenten des Podcasts setzen, heißt es in der Mitteilung dazu: „Damit greifen erstmals Journalismus, Podcast- und Bewegtbildentwicklung innerhalb der Florida Entertainment ineinander.“ Florida Entertainment ist Gesellschafter des Produktionsstudios „Studio Bummens“.

Unter dem Arbeitstitel „Cui Bono: die Serie“ will das Team um die Produzenten Anne Solá Ferrer und Lars Jessen die Geschichte Jebsens nun einem noch breiteren Publikum zugänglich machen.

Der Podcast beleuchtet neben der Geschichte Jebsens auch Hintergründe zum Einfluss von Algorithmen, Fake News und das Wiedererstarken des Populismus. Studio Bummens, NDR, rbb und K2H hatten die Audio-Serie produziert, die seit ihrem Start zu den führenden Podcasts in Deutschland zählt.

th

Anzeige