Anzeige

Pitchgewinn

Pilot gewinnt den Neukunden Stage Entertainment

Martin Broderick – Foto: Pilot

Pilot Hamburg betreut ab sofort Media und Content für Stage Entertainment Deutschland. Die inhabergeführte Media-Agentur setzte sich im Pitch gegen den Wettbewerb durch und soll nach dem langen Lockdown wieder Lust auf Musicals machen. Etatverlierer ist übrigens auch eine Inhaberagentur.

Anzeige

Für dieses Ziel gestaltet Pilot für die digitalen Kanäle des Unternehmens – darunter etwa Instagram, Facebook, YouTube und die Website – eigens produzierten Content. Mediaseitig wird der Schwerpunkt der Kommunikationsmaßnahmen auf digitalen Medien und Out-of-Home-Maßnahmen liegen. Die klassische Kreation für Stage Entertainment wird weiterhin von der Lead-Agentur Kolle Rebbe betreut.

Als Content Creator erstellt Pilot Artikel, Social Postings und Videos für die digitalen Kanäle. Dazu gehören die Social-Media-Präsenzen der einzelnen Musicals wie etwa „Wicked“, Disneys „Die Eiskönigin“ oder Disneys „Der König der Löwen“ sowie die übergreifenden Profile wie Stage Entertainment oder „Musicalfreunde“. So wurde jüngst beispielsweise Behind-the-Scenes-Material bei den Proben für die neue Produktion des Musicals „Wicked“ gedreht, dessen Rückkehr auf die Bühne für Anfang September geplant ist.

„Pilot hat uns über den gesamten Ausschreibungsprozess mit seinem vernetzten und ganzheitlichen Ansatz überzeugt“, sagt Martin Broderick, Commercial Director bei Stage Entertainment Deutschland, Hamburg. „Hamburg ist nach New York und London die drittgrößte Musical-Metropole der Welt und steht ganz oben auf der Wunschliste vieler Fans“, so Benjamin Bunte, Geschäftsführer Pilot Hamburg. „Diese Magie der Musicals wollen wir gemeinsam mit Stage wiederbeleben.“

Der bisherige Betreuer in Sachen Media war Crossmedia.

Stage Entertainment Deutschland ist die größte Ländergesellschaft des internationalen Theater-Unternehmens und wurde im Jahr 2000 gegründet. Rund 1.500 Mitarbeiter in zehn Theatern sorgen nach eigener Aussage für einen Jahresumsatz von zuletzt 302 Millionen Euro und 3,6 Millionen Besuchern jährlich. Stage Entertainment Deutschland sei mit „Abstand“ Marktführer und bildet „knapp zwei Drittel des Gesamtangebots“ ab.

Pilot beschäftigt an den Standorten in Hamburg (Zentrale), München, Berlin, Stuttgart, Nürnberg und Mainz knapp 500 Experten. Zum Kundenkreis von Pilot zählen Unternehmen wie Dr. Oetker, Hochland, Techniker Krankenkasse, Smyths Toys Superstores, Jack Wolfskin, Moia, Weleda und Miele.

rk

Anzeige