Anzeige

Attentat in Würzburg

„BamS“ entschuldigt sich auf Titelseite für falsches Bild von Attentäter

Die „Bild am Sonntag“ hat ihre Entschuldigung, nachdem sie auf der Titelseite einen falschen Mann in Verbindung mit den Attentaten in Würzburg zeigte, nun doch noch etwas prominenter platziert: auf dem Titel der jüngsten Ausgabe.

Anzeige

Zunächst war die Entschuldigung nur im News-Bereich von „Bild“ zu lesen gewesen, gestern stand sie nun prominenter auf Seite 1 der Sonntags-Ausgabe. „Wir bitten um Entschuldigung“ war in großen Lettern zu lesen. Am 27. Juni hatte die „BamS“ mit „Der Messer-Killer jagte gezielt Frauen“ aufgemacht und dabei einen Mann gezeigt, der gar nicht der Täter war. Nicht nur der Fehler selbst hatte für Aufregung gesorgt, sondern auch die, fanden Kritiker, zu wenig prominente Entschuldigung.

So entschuldigt sich die "BamS" auf der Titelseite für das falsche Bild vom Attentäter von Würzburg
So entschuldigt sich die „BamS“ auf der Titelseite für das falsche Bild vom Attentäter von Würzburg. Foto: „BamS/ Axel Springer

In der Entschuldigung war nun unter anderem zu lesen: „Mehrere Quellen hatten uns dies unabhängig voneinander bestätigt, eine in die Ermittlungen in Würzburg involvierte Person auf Nachfrage sogar schriftlich. Trotzdem erweist sich die Veröffentlichung des betreffenden Fotos als schwerer Fehler.“ Die Entschuldigung wurde im Namen der Chefredaktion gedruckt und von Chefredakteurin Alexandra Würzbach namentlich gezeichnet.

bek

Anzeige