Anzeige

Neuzugänge

Fünf Agenturen treten dem GWA bei

(v.li.): Sebastian Galla (Brandneo), Ulrike Lerchl (Oberüber Karger), Sebastian Bosch (Mosaiq), Dr. Klaus Wilimzig, Franziska Thiele (beide DP-Med), Meike Finkelnburg, (Designplus) – Mock-up: GWA

Der Vorstand des Gesamtverbands Kommunikationsagenturen (GWA) hat fünf neue Agenturen aufgenommen. Neu dabei sind Brandneo, DP-Medsystems, Designplus, Mosaiq und Oberüber Karger.

Anzeige

Brandneo wurde 2019 als Kreativ-, Social- und Digitalagentur gegründet und beschäftigt aktuell 35 Mitarbeiter in Dortmund, Bochum und Hamburg. Zusammen mit den spezialisierten Einheiten Zero Films Given (Film), filet.digital (digitale Produkte) und der Agentur Boomer (Beratung für Onlinekultur und Memes) unterstützt Brandneo Unternehmen bei strategischem Marketing, in der Social-Media-Kommunikation, der Markenberatung und bei der Digitalisierung. Kunden der Agentur sind beispielsweise Brinkhoffs, VfL Bochum, Rose Bikes, Ista, Vonovia, MAN,
Sparkasse und Viva con Agua. „Neben unserem Agenturgeschäft leisten wir mit Plattformen wie Agentur Boomer bereits einen Beitrag für die Werbebranche. Als Mitglied im GWA können wir nun noch enger mit weiteren führenden Agenturen an der Branche arbeiten, die Zukunft gestalten sowie Nachwuchs und Kunden mit auf diese Reise nehmen“, begründet Geschäftsführer Sebastian Galla den GWA-Beitritt.

Zweite im Bunde der Neuzugänge ist die medizinische Fachagentur DP-Medsystems (DP-Med). 1990 als Multichannel-Agentur gegründet, ist DP-Medsystems heute mit einem Honorarumsatz von 6,41 Millionen Euro (2020) und mehr als 70 Mitarbeitern an den Standorten Germering und Leipzig eine der größten auf Medizinkommunikation spezialisierten Fachagenturen Deutschlands. Zu ihren Kunden gehören Janssen-Cilag, Amgen, Heraeus, Novartis, Pfizer, Roche, Bristol-Myers Squibb, Techniker Krankenkasse, KfW sowie die Kliniken Charité oder das städtische Klinikum München. „Die Pharma- und Medizinkommunikation ist unsere Expertise und gleichzeitig unsere Leidenschaft. Mit dieser Mission möchten wir Austausch fördern und aktiv gestalten. Der GWA ist die ideale Bühne und Plattform dafür“, sagt Michael Wehnelt, einer der drei Vorstände der DP-Med.

Der dritte Neuzugang ist Designplus, eine interdisziplinäre Brand-Retail-Agentur mit Sitz in Stuttgart. Aktuell beschäftigt die Agentur 38 Mitarbeiter in der Strategieentwicklung, im Creative Planning, Research, Konzeption, Design, Produktentwicklung, Prototyping, Visual Merchandising, Retail Marketing und im Bereich digital Experience. Zu den Kunden gehören Britax Römer, Lascana, s.Oliver, Mammut, SportScheck, Bogner, Hugendubel oder die Outletcity Metzingen. „Wir glauben an das Zukunftsmodell Agentur als wertstiftenden Partner für Marken und Organisationen und deren Einfluss auf gesellschaftsrelevante Themen. Eine
Agentur ist heute weit mehr als ein Kreativ-Dienstleister. Das Engagement und die damit verbundenen Sichtbarkeit von Agenturmachern, auch insbesondere für Themen wie Diversität, Gleichberechtigung und Nachhaltigkeit hat uns überzeugt“, sagt Meike Finkelnburg, Managing Director von Designplus, zum GWA-Beitritt.

Nummer vier auf der Liste der GWA-Neuzugänge ist Mosaiq, die ebenfalls ihren Sitz in Stuttgart hat. Die Digitalagentur wurde 1998 ins Leben gerufen und beschäftigt aktuell 30 Mitarbeiter, die für Marken wir Porsche, PSD Bank, SchwörerHaus und Fein Elektrowerkezeuge arbeiten. Sebastian Bosch, Geschäftführer von Mosaiq: „Der GWA bietet uns eine Plattform, um uns unternehmerisch und fachlich weiter zu entwickeln – genau das richtige Umfeld, um unsere Zukunft als Agentur weiter erfolgreich zu gestalten.“

Last but not least zählt nun auch die 1990 in Dresden gegründete Kommunikationsagentur Oberüber Karger zu den GWA-Mitgliedern. Zu den Kunden, um die sich die aktuell 40 Mitarbeiter kümmern, zählen die „Frankfurter Rundschau“, MDR Werbung, die „Sächsische Zeitung“, Stadtwerke Rostock, die Staatliche Porzellan-Manufaktur Meissen, Technische Universität Dresden, Verivox oder Xenon Automatisierungstechnik. „Wir freuen uns wahnsinnig, dass uns der GWA aufgenommen hat. Für uns als Agentur Oberüber Karger ist der Verband ein Gütesiegel – dort trifft sich das Who is Who der Agenturwelt. Unser Team freut sich vor allen Dingen auf die Möglichkeiten des Austauschs mit anderen Menschen, die in der Kommunikation echten Mehrwert für ihre Kunden schaffen wollen“, so Geschäftsführerin Ulrike Lerchl.

cb

Anzeige