Anzeige

Sparmaßnahmen

Condé Nast will mehr als 50 Stellen streichen

Personeller Kahlschlag bei Condé Nast Germany: Das Münchener Zeitschriftenhaus will rund 50 Stellen in Redaktion und Verlag streichen. Auch in der Führungsspitze bahnen sich Veränderungen an. Der „GQ“-Redaktionsleiter Johannes Patzig verlässt das Unternehmen auf eigenen Wunsch.

Anzeige

Die neue Europa-Chefin Natalia Gamero Del Castillo, die künftig die deutschen Aktivitäten von Condé Nast aus London steuert, greift hart durch. Die Managerin will rund 50 Stellen bei dem Münchener Magazinhaus streichen, zu dem Marken wie „GQ“, „Vogue“, „Glamour“ und „AD“ gehören. Dies erfuhr MEEDIA aus Firmenkreisen. Damit geht der personelle Aderlass beim Verlagshaus weiter. Bereits die ausgeschiedene Firmenchefin Jessica Peppel-Schulz, hatte in den vergangenen beiden Jahren rund 33 Mitarbeiter entlassen, davon 19 im vergangenen Jahr. Insgesamt beschäftigt das Unternehmen rund……

Jetzt Abo abschließen und weiterlesen

Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung mit unserem Plus-Angeboten!

Sie haben bereits ein Abo?

jetzt freischalten

Anzeige