Anzeige

"Netflix.Shop"

Angriff auf Disney? Netflix stellt Merchandise-Shop online

Disney setzt jährlich Milliarden mit Merchandise um. Ein Feld, dem Netflix bislang fern blieb. Am Donnerstag schaltete das US-Unternehmen nun einen eigenen Shop online. Erhältlich sind dort unter anderem Shirts bekannter Produktionen.

Anzeige

Der Streaming-Marktführer Netflix stellt mit dem Online-Shop „www.Netflix.Shop“ die Weichen für einen größeren Einstieg ins Merchandising-Geschäft. Während der große Rivale Walt Disney seit Jahrzehnten schon viel Geld mit dem Verkauf und der Vermarktung von Produkten für Anhänger seiner Comics, Filme und Serien verdient, verzichtete Netflix auf diese Erlösquelle bislang weitgehend. Am Donnerstag ging nun ein eigener Internet-Shop an den Start. Die Technologie dahinter stellt die E-Commerce-Plattform Shopify, berichtet die „New York Times„.

Trotz steigender Umsätze: Netflix liegt weit hinter Disney

Im ersten Quartal 2021 konnte Netflix seinen Umsatz weiter ausbauen. Mehr als 7,1 Milliarden US-Dollar setzte der Konzern laut Statista um. Im Vergleich zum Konkurrenten Disney ist allerdings noch Luft nach oben: Die Walt Disney Company verzeichnete im ersten Quartal 2021 einen Umsatz von mehr als 16,2 Milliarden US-Dollar.

Bei den Streaming-Abos hat Netflix allerdings die Nase vorn: Das Unternehmen hat fast doppelt so viele Abonnent*innen Disney+. Auf 207,64 Millionen Abonnent*innen brachte es Netflix Ende März diesen Jahres (MEEDIA berichtete). Der Dienst von Disney erreichte knapp die Hälfte: 103,6 Millionen zählte der Disney+ im zweiten Geschäftsquartal 2021.

Eine Auswahl der erhältlichen Produkte – Foto: Screenshot / Netflix.Shop

Bislang ist im Netflix-Shop lediglich eine überschaubare Auswahl von Artikeln erhältlich. Zur Premiere bietet Netflix Shirts, Hoodies und andere Designer-Produkte rund um die Anime-Serien „Eden“ und „Yasuke“ an. Es handele sich um ein „Boutique“-Konzept, erklärte Netflix-Manager Josh Simon gegenüber der „New York Times“. Simon kam im März 2020 von Nike, um das Fanartikel-Geschäft bei Netflix aufzubauen.

In den nächsten Tagen sollen im Shop weitere Artikel hinzukommen, darunter Kissen und Boxershorts mit dem Logo von Netflix und Motiven der Serie „Lupin“, die in Kooperation mit dem Louvre Museum entstehen. Auch Action-Figuren sollen bald in das Sortiment einziehen, heißt es in der Pressemitteilung.

Angesichts der Popularität von Serien wie „Tiger King“ oder „Stranger Things“ galt das Merchandising bei vielen Analysten schon länger als logischer nächster Schritt für das Unternehmen. So wimmelt es im Internet bereits von selbst gemachten Fanartikeln, die ohne Lizenz gegen Geld verkauft werden. Netflix-Chef Reed Hastings hatte in den vergangenen Jahren bereits Interesse an diesem Geschäftsbereich und auch an weiterführenden Projekten wie Themenparks bekundet – allerdings eher für die langfristige Planung.

ls / mit Martial der dpa

Anzeige