Anzeige

Bisherige Chefredakteurin von "Jetzt.de"

Charlotte Haunhorst wird Digitalchefin des „Handelsblatts“

Charlotte Haunhorst –

„Handelsblatt“-Chefredakteur Sebastian Matthes richtet die Düsseldorfer Wirtschaftszeitung neu aus. Er macht die „Jetzt.de“-Chefredakteurin Charlotte Haunhorst zur Digitalchefin der Zeitung.

Anzeige

Das „Handelsblatt“ stärkt seine Digitalkompetenz mit einem prominenten Zugang. Chefredakteur Sebastian Matthes holt Charlotte Haunhorst als Head of Digital und Mitglied der Chefredaktion zu der Düsseldorfer Wirtschaftszeitung. Sie leitete zuletzt bei der „Süddeutschen Zeitung“ die 15-köpfige Redaktion des crossmedialen Jugendportals „Jetzt.de„, teilt das „Handelsblatt“ mit. Haunhorst soll spätestens ab dem vierten Quartal verantwortlich für die inhaltliche und strategische Weiterentwicklung aller digitalen Handelsblatt-Kanäle werden, heißt es. Zudem soll sie die redaktionelle Produktentwicklung – mit einem besonderen Fokus auf die Subscriber-First-Strategie der Zeitung stärken. „Wir freuen uns, dass wir mit Charlotte Haunhorst eine hervorragende Journalistin und exzellente Digitalexpertin gewinnen konnten“, sagt „Handelsblatt“-Chefredakteur Sebastian Matthes. „Sie ist genau die Richtige für die digitale Weiterentwicklung des ‚Handelsblatts'“, so Matthes.

Haunhorst leitete die Redaktion von „Jetzt.de“ seit 2019. In dieser Zeit baute sie nach Verlagsangaben die Reichweite des Portals deutlich aus. „Im Rahmen einer Audience-First-Strategie hat sie über „Jetzt.de“ junge Nutzer:innen für Qualitätsjournalismus begeistert. Dafür hat sie zahlreiche neue, digitale Formate entwickelt und Plattformen wie TikTok und Instagram für die Marke erschlossen“, so die Verlagsmitteilung. Vor ihrer Berufung zur Redaktionsleiterin habe die Absolventin der Deutschen Journalistenschule für die „Süddeutsche Zeitung“ und „Jetzt.de“ aus dem Berliner „SZ“-Büro gearbeitet.

Anzeige