Anzeige

Fragebogen

Kinga Rustler: Wenn Toni Kroos spielt

Kinga Rustler Feierabend

Journalismus ist die Leidenschaft von Kinga Rustler, der Chefredakteurin von "Watson.de" – Bild: Rustler

Was tun Branchenpersönlichkeiten eigentlich nach Feierabend? Wofür geben sie gerne Geld aus und sind sie für Netflix oder doch für Fitness? Wir haben bei Kinga Rustler nachgefragt, sie ist die Chefredakteurin von „Watson.de“.

Anzeige

Wie lange brauchen Sie vom Büro nach Hause?

17 Minuten mit dem Rad durch Berlin-Mitte, an Sommerabenden gerne auch mal eine halbe Stunde zu Fuß.

Was tun Sie auf dem Heimweg?

Auf dem Rad Nachrichtensprechern in Podcasts oder den Geräuschen der Stadt zuhören. Darüber hinaus auf ungewöhnliche Ideen kommen. Denn dafür habe ich sonst leider kaum Zeit.

Was ist für Ihre Work-Life-Balance unersetzlich?

Früher (und hoffentlich bald wieder) Reisen und Restaurants testen. Aktuell: Schlafen.

Und für wen sind Sie unersetzlich?

Für die Richtigen.

Wann waren Sie das letzte Mal richtig spontan?

Gestern.

Und was bremst Sie leider immer wieder aus?

Eine verführerische Bequemlichkeit.

Wohin träumen Sie sich in die Ferne?

Einmal rund um die Welt.

Haben Sie einen guten Film- oder Serien-Tipp für uns?

Das letzte Mal, dass mich das Ende positiv schockiert hat, war die Netflix-Serie „Sie weiß von dir“. Davor der beste Edward Norton in „Zwielicht“.

Ihr Lieblingsbuch heißt …

Alles von Agatha Christie über Hercule Poirot.

Ihr Lieblingsrestaurant heißt …

Da kann ich mich unmöglich auf eins beschränken. Wunderschön sind zum Beispiel das Kais in Lissabon oder das Sketch in London.

Fankurve oder Theatersaal?

Fankurve, wenn Toni Kroos spielt. Oper als Tradition zu Weihnachten.

Von der Stange oder nach Maß?

Von der besonderen Stange.

Wofür geben Sie gerne Geld aus?

Essen, Essen, Essen. Reisen. Geschenke. Und alles fürs Interieur.

Und was gehört zu Ihren Guilty Pleasures?

Schokolade in allen Varianten und Eiscafé.

Der Sinn des Lebens ist …

Habe ich noch nicht herausgefunden. Ich hoffe, ich komme noch drauf.

Und irgendwann werden Sie ganz sicher …

Ein Cottage am Meer in Cornwall renovieren und frischgebackene Scones im Gartencafé an Wanderer verkaufen.


Sie suchen auch noch nach dem Sinn des Lebens? Schreiben Sie uns gerne an feierabendmacher@meedia.de

Christoph Amend, Malcolm Ohanwe, Sarah Emmerich, Max Balbach

Mehr Lust auf Feierabendmacher? Hier finden Sie die privaten Geheimnisse der Macher von Marken, aus Medien, aus Agenturen und aus der Tech-Szene.

Anzeige