Anzeige

Tipps der Redaktion

Diesen Podcast dürfen Sie sich nicht entgehen lassen

Der Podcast "Werbepause" ist die Empfehlung der Woche von Christa Catharina Müller – Foto: Business Punk

Bald ist ein Ende des Lockdowns in Sicht. Die Redaktion von MEEDIA gibt Tipps für die Zwischenzeit. Diese Woche:

Anzeige

Thomas Borgböhmer empfiehlt: „Wir bauten uns Amerika“ – Ein Album für die Dauerschleife

Es fing an mit dem Lied „Diego Maradona“, das ständig im Radio lief. Seitdem höre ich das 2020 erschienene Album der Band Provinz rauf und runter. Songs wie „Chaos“ oder „Wenn die Party vorbei ist“ sind einfach guter deutschsprachiger Indie-Pop mit hörenswerten Lyrics.

Christa Catharina Müller empfiehlt: Werbepause – „Business Punk“

Sebastian Galla und Johannes Ehrenwerth von Brandneo, die Köpfe hinter dem Meme-Account @AgenturBoomer, haben seit Kurzem auch einen Podcast. „Werbepause“ läuft unter dem Dach von „Business Punk“, wird produziert von Audio Now und nimmt sich wöchentlich ein Thema vor. Wer Larifari und Blabla sucht, wird hier nicht fündig. Wer hingegen wissen möchte, was Philipp Böndel von The Ambition antreibt oder was die Initiatorinnen der AdGirls vorhaben, sollte einschalten.

Ben Krischke empfiehlt: Framing Britney Spears – Amazon Prime Video

In den Neunzigern eine Pop-Gigantin, später ein Schatten ihrer selbst. Diese Doku auf Amazon Prime erzählt die Geschichte vom Aufstieg und dem Fall der Britney Spears. Von Paparazzo gejagt, von der Yellowpress runtergeschrieben und schließlich unter die Vormundschaft ihres Vaters gestellt – bis heute. Um sie aus dieser Vormundschaft zu befreien, hat sich sogar eine Aktivisten-Gruppe gebildet: „FreeBritney“. Sie erkennen unter anderem versteckte Botschaften in Britneys Instagram-Videos.

Anzeige