Anzeige

Die Juroren im Gespräch:

Die Juroren im Gespräch: Welche Trends lassen sich vom ADC-Wettbewerb 2021 ableiten?

Nach dem ADC-Festival 2021 -welche Trends zeigen sich für die kommende Zeit?

Nach dem ADC-Festival 2021 -welche Trends zeigen sich für die kommende Zeit? Claudia Bayer sprach mit den Juroren über die eingereichten Arbeiten und darüber, ob sie einen Weg in Zukunft weisen. Foto: Überground/ADC

Der ADC-Wettbewerb 2021 hat gezeigt, dass die werbliche Kommunikation während Corona nichts wirklich Herausragendes zu Tage befördert hat. Lag es an den vielen Videokonferenzen, lag es an eingefrorenen Budgets? Lag es daran, dass der Mut fehlte? MEEDIA befragte Juroren zu ihren Eindrücken und darüber, welche Trends sie für das kommende Jahr sehen.

Anzeige

Zum zweiten mal haben die 435 Mitglieder der insgesamt 29 Jurys ausschließlich online auf die eingereichten Arbeiten geschaut und sie bewertet. Ein nicht immer einfaches Unterfangen, wie Katrin Oeding, Inhaberin des Studio Oeding und Vorsitzende der Jury „Design – Graphic + Product + Packaging“, im Rahmen des ADC-Jurytalks meinte. Gerade in ihrer Kategorie sei es wichtig, die Exponate auch mal in den Händen gehabt zu haben, um die Besonderheiten in der Produktion zu ertasten. So wird es auch anderen Jurys……

Jetzt Abo abschließen und weiterlesen

Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung mit unserem Plus-Angeboten!

Sie haben bereits ein Abo?

jetzt freischalten

Anzeige