Anzeige

Serie Targeting-Alternativen Teil 5: Choice-based Advertising

Choice-based: Nutzer wählen ihre Werbung

Welect

Bosch, Congstar, Apple und Barmer konkurrieren um die Gunst des Nutzers - Foto: Welect

Wenn man die Herausforderungen des Datenschutzes mit dem Paradigma der User Centricity kombiniert, kommt dabei heraus, dass Nutzer am besten selbst entscheiden, welche Werbung sie sehen wollen. Der Markt für choice-based Advertising wächst schnell, vor allem, weil die Idee funktioniert.

Anzeige

Wenn 4,2 Prozent aller Nutzer, denen eine Videowerbung vorgesetzt wird, sich auf die passende Kampagnen-Website durchklicken, ist das ein starker Wert. Kein Wunder, dass man bei Bayer USA und der ausführenden Agentur Mediacom zufrieden war mit einer Kampagne, die zum Ziel hatte, die Menschen über die Bedeutung der Pharmaforschung und in dem Zusammenhang die Rolle von Bayer aufzuklären. Den Usern wurden immer drei Videos zu unterschiedlichen Themen angeboten, und sie durften selbst wählen, welcher Film als PreRoll-Werbung abgespielt wurde. Die……

Jetzt Abo abschließen und weiterlesen

Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung mit unserem Plus-Angeboten!

Sie haben bereits ein Abo?

jetzt freischalten

Anzeige