Anzeige

Künftig drei digitale Abos

„Weser-Kurier“ mit Online-Relaunch und neuer Content-Strategie

Online-Auftritt des "Weser-Kurier" – Foto: Screenshot Meedia

Der Bremer „Weser-Kurier“ hat seiner Online-Seite einen umfangreichen Relaunch verpasst. Zur neuen Optik kommen auch neue Features. Teil des Relaunches ist zudem eine neue Content-Strategie.

Anzeige

Das teilte das Blatt am Dienstag mit. Die Optik ist deutlich cleaner geworden. Außerdem sind eine Vorlesefunktion sowie die Möglichkeit für angemeldete Nutzer, einen persönlichen Nachrichten-Mix zu erstellen, nun Teil des Online-Angebots der Zeitung. Der Leser kann die Inhalte nach Themen, Autoren, Orten und Regionen sortieren.

Die „wesentliche Veränderung“ besteht laut Verlag aber in der neuen Abo-Strategie, die mit dem Relaunch einhergeht. Auf dem „Freemium-Modell“ basierend warten auf neue Leser drei digitale Abos: WK+ Basic, WK+ Family und WK+ Premium. Die drei Pakete unterscheiden sich in Preis und Leistungen. So lässt zum Beispiel das Abo WK+ Family bis zu vier gleichzeitige Nutzer zu.

Für Print-Abonnenten von „Weser-Kurier“, „Bremer Nachrichten“ und „Verdener Nachrichten“ ist die Nutzung von WK+ kostenlos. Das Digital-Abo ist künftig automatisch Teil des Print-Abos. Im Zuge dessen wurde auch das E-Paper der Zeitung überarbeitet. In den kommenden Tagen soll außerdem die neue „Weser-Kurier“-App in den App-Stores zur Verfügung stehen.

„Wir haben es seit Jahren mit einer stetigen Veränderung der digitalen Mediennutzung zu tun und sind überzeugt, mit dem Freemium-Modell auf dem richtigen Weg zu sein“, wird David Koopmann, Vorstand der „Weser-Kurier“ Mediengruppe, in der Mitteilung zitiert.

bek

Anzeige