Anzeige

#trending Nummer 876 - Dienstag, 11. Mai 2021

Hans-Georg Maaßen, Martin Rütter und die Schule, „Venom 2“

Jens Schröder – Illustration: Bertil Brahm

Guten Morgen! Ich mag ja den HSV nicht. Noch nie. Ich komme aus dem Norden, fast jeder war dort damals HSV-Fan, ich nicht. Aber ich mag Horst Hrubesch. Wie er schwitzend mit Plauze und Lockdown-Frisur am Spielfeldrand seine Spieler dirigiert. Zu einem 5:2. Glückwunsch, Horst Hrubesch.

Anzeige

#trending // Hans-Georg Maaßen

Ein Satz aus dem Polit-Talk „Anne Will“ vom Sonntagabend wurde am Montag vielfach in den sozialen Netzwerken diskutiert. Der Satz stammte von Fridays-for-Future-Aktivistin Luisa Neubauer und lautete, war an Armin Laschet gerichtet: „Sie legitimieren rassistische, antisemitische, identitäre und übrigens auch wissenschaftsleugnerische Inhalte, verkörpert durch Hans-Georg Maaßen. Das hätten Sie ganz klar verurteilen müssen.“

Vielfach wurde Neubauer daraufhin vorgeworfen, sie liefere keine Belege für ihre Behauptungen. Georg Gafron, u.a. vor 20 Jahren Chefredakteur der „B.Z.“ und zuletzt Leiter des Auslandsbüros der Konrad-Adenauer-Stiftung in Thailand, bezeichnete das bei Tichys Einblick“ als „versuchten Rufmord“. Ziemlich herablassend beschrieb Gafron die 25-Jährige als „aufgeregte Schnellsprecherin“ und mehrfach als „Fräulein Neubauer“. Gafron verstieg sich zu Thesen wie: „Der Hauptgegner für das öffentlich-rechtliche Fernsehen im kommenden Bundeswahlkampf ist Laschet. Denn nur eine geschwächte Union bringt Merkels Wunschnachfolgerin Baerbock auf den Thron. Und die ARD scheint zu jedem Mittel inklusive der Verleumdung bereit zu sein.“ 8.700 Facebook- und Twitter-Interaktionen gab es für den Text.

Auf der anderen Seite trug das Faktencheck-Blog „Der Volksverpetzer“ jede Menge Äußerungen, Retweets und Posts von Maaßen zusammen, die den Satz von Luisa Neubauer untermauern sollen. Fazit des Blogs: „Maaßen verbreitet regelmäßig antisemitische Begriffe, Verschwörungsmythen und Personen. Wie Mitglieder und eine Stiftung der CDU sogar bestätigen. Er gibt Magazinen und Personen, die am extrem rechten Rand stehen und teilweise vom Verfassungsschutz beobachtet werden, Interviews und teilt deren Wissenschaftsleugnung und Fake News. Seine impliziten und expliziten Aussagen zeigen eine Weltanschauung, wie sie Rechtextreme auch teilen, wie sie selbst erklären. Maaßen nutzt dabei viele antisemitische und rechtsextreme ‚dog whistles‘.“ 13.000 Facebook- und Twitter-Interaktionen gab es für den Beitrag.

Am Ende des Tage schob sich in den Social-Media-News-Charts noch die „Welt“ vor den „Volksverpetzer“. Sie griff einige der Vorwürfe gegen Maaßen auf, erklärte sie teilweise und nannte andere Deutungsmöglichkeiten. Zudem holte sie ein Zitat von Maaßen ein: „Was Frau Neubauer in der Sendung ‚Anne Will‘ über mich gesagt hat, sind haltlose und beleglose Äußerungen, die ich zurückweise.“ Der Artikel sammelte 13.600 Facebook- und Twitter-Interaktionen ein.

#trending // Martin Rütter und die Schule

Einer der erfolgreichsten Facebook-Nutzer ist Martin Rütter, bekannt vor allem durch seine TV-Sendungen bei Vox und RTL – u.a. als „Der Hundeprofi“. Am Montag gelang Rütter der erfolgreichste deutschsprachige Facebook-Post des Tages mit einem Post über Schule und Schüler in Zeiten der Pandemie: „Die letzten Monate waren für alle Menschen ja extrem herausfordernd, aber um ehrlich zu sein tun mir unsere Kids am meisten leid. Wie viel unbeschwerter und leichter alles für mich damals war… Umso mehr freut es mich, dass hier ne Abiklasse sauguten Humor bewiesen hat. Glückwunsch Leute„. Der „saugute Humor“ bezieht sich auf ein Plakat, das offenbar an einer Schule hängt und die Aufschrift „Die Schule war öfter dicht als wir – Abi 2021“ trägt. 38.400 Likes, Reactions, Shares und Kommentare gab es für Rütters Post.

#trending // „Venom 2“

Einer der Filme, die auf die Öffnung der weltweiten Kinos warten, ist das Marvel-Spektakel „Venom: Let There Be Carnage“, Fortsetzung des 2018er-Films „Venom“. Sony Pictures Entertainment veröffentlichte am Montag den offiziellen Trailer und sammelte damit innerhalb weniger Stunden viele Millionen Views ein. Auf dem YouTube-Kanal des Unternehmens waren es nach acht Stunden mehr als 4 Millionen, auf Twitter sogar 4,7 Millionen.

#trending // Deutsche Tops des Tages

Story nach Social-Media-Interaktionen: „Der Postillon“ – „AfD leitet Parteieinschlussverfahren für Boris Palmer ein“ (17.000 Interaktionen bei Facebook und Twitter)

Story nach Likes & Shares bei Twitter: „Der Volksverpetzer“ – „Faktencheck Neubauer: Maaßen teilt wirklich antisemitische & rechtsextreme Inhalte“ (7.200 Likes und Shares)

Podcast (Apple Podcasts): „Baywatch Berlin“ – „Geschichten aus der Stinkebox

Google-Suchbegriff: Johnson & Johnson (100.000+ Suchen)

Wikipedia-Seite: Sophie Scholl (121.400 Abrufe am Sonntag)

Youtube-Video [die Nummer 1 aller am Sonntag veröffentlichten deutschsprachigen Videos]: „BibisBeautyPalace“ – „Erste Bikini / BH Anprobe nach OP

Serie (Netflix): „Jupiter’s Legacy

Song (Spotify): 187 Strassenbande, Bonez MC, Frauenarzt – „Extasy“ (608.100 Stream-Abrufe aus Deutschland am Sonntag)

Musik (Amazon): Various – „Bravo Hits Vol. 113“ (Audio CD)

DVD/Blu-ray (Amazon): „Zack Snyder’s Justice League“ (Blu-ray)

Game (Amazon) [ohne Gutscheinkarten und Hardware]: „New Pokémon Snap“ (Nintendo Switch)

Buch (Amazon): Sebastian Fitzek – „Der erste letzte Tag: Kein Thriller“ (Broschiert)

#trending // Feedback

Anmerkung: Alle in #trending genannten Zahlen beziehen sich wenn nicht anders vermerkt auf den Vortag der Newsletter-Veröffentlichung (Stand: 24 Uhr)

Was finden Sie gut an #trending? Was schlecht? Was fehlt Ihnen? Schreiben Sie mir!

Anzeige