Anzeige

Nachhaltigkeit in der Wirtschaft

Kolle Rebbe startet mit Korect ein Team für Entwicklung nachhaltiger Produkte und Services

Daniela Poehnl und Lennart Wittgen – Foto: Kolle Rebbe

Korect, kurz für “Kolle Rebbe Change Thinking”, soll Unternehmen dabei helfen, nachhaltigere Produkte und Services zu entwickeln. Mit von der Partie sind unter anderem Fabio Haebel, Joko Weykopf und Noel Klein-Reesink.

Anzeige

Dem Team von Korect geht es darum, die Produkt- und Serviceportfolios von Unternehmen umweltfreundlicher, fairer und sozial gerechter zu gestalten, ohne dabei die ökonomische Perspektive zu vernachlässigen. Nachhaltigere Produkte und Dienstleistungen sollen die Zukunftsfähigkeit von Unternehmen erhöhen. 

Das beginnt mit dem Erforschen von Kundenbedürfnissen und dem Aufzeigen von Marktchancen und geht über die Entwicklung neuer Produkte und Services, bis hin zur Unterstützung bei deren Einführung und Kommunikation. 

Lennart Wittgen, Geschäftsführer der Hamburger Kreativagentur Kolle Rebbe: “Das Thema ist für uns nicht neu – und es hat uns noch nie gereicht, mit Nachhaltigkeit nur zu werben. Schon 2009 haben wir mit “Stop the Water” unsere erste eigene nachhaltige Marke gegründet. Auch viele unserer Kunden beraten wir seit Jahren zum Thema. Neu an Korect ist nun, dass wir uns mit einem festen Team, den Kollegen von Accenture und dem “Korect Kollektiv” so breit aufgestellt haben, dass wir unser Know-how auch weiteren Kunden zur Verfügung stellen können.”

Korect setzt sich also aus drei Säulen zusammen, mit Leuten von Kolle Rebbe, Leuten von Accenture Interactive (der Muttergesellschaft von Kolle Rebbe) und dem Korect Kollektiv.

Zum Kollektiv gehören derzeit:

• Fabio Haebel, Gastronom und Unternehmer. Seine beiden Restaurants Haebel und XO Seafoodbar wurden vom Guide Michelin mit einem grünen Stern ausgezeichnet.

• Joko Weykopf, Experte für Nachhaltigkeit und Brand Activism. Seine im letzten Jahr aufgelöste Hamburger Agentur Polycore war eine der Ersten, die sich in Deutschland exklusiv um diese Themen kümmerte.

• Die EKN Activists: Noel Klein-Reesink, Gründer und Geschäftsführer der Sneaker-Brand EKN Footwear, mit seinen Partnern Stefan Puriss, Ulf Ziegler und Götz Gottschalk.

Noel Klein-Reesink: „Wir werden häufig von Unternehmen kontaktiert, die sich nachhaltiger aufstellen wollen, und wir geben unsere Erfahrungen gerne weiter. Diese Beratung können wir jetzt auf eine tragfähige Basis stellen.“

Daniela Poehnl, Director Planning bei Kolle Rebbe: “Es gibt viele Nachhaltigkeitsberatungen. Aber wenige, die mit ihren Überlegungen da anfangen, wo jede erfolgreiche Lösung beginnt – bei den Menschen und ihren konkreten Wünschen und Erwartungen. Darin sind wir als Kreativ-Agentur geübt. Und gleichzeitig haben wir das Wissen, das man braucht, damit Ideen nicht nur Ideen bleiben, sondern auch erfolgreich umgesetzt und in den Markt gebracht werden können.”

rk

Anzeige