Anzeige

Etat

Preuss und Preuss macht jetzt Werbung für Zenjob

Preuss und Preuss setzt bei Zenjob-Kampagne auf Social Media – Mock-up: Preuss und Preuss

Nach einem mehrstufigen Pitch setzte sich Preuss und Preuss Berlin durch und konnte sich den bundesweiten Etat des digitalen Personalservices Zenjob sichern.

Anzeige

Zenjob ist ein technologieorientiertes Personalserviceunternehmen, dass sich auf die Vermittlung studentischer Aushilfskräfte spezialisiert hat. Aktuell vermittelt der Dienstleister offene Posten in über 30 Städten Deutschlands, für mehr als 1.000 Kunden und revolutioniert nebenbei die Jobsuche: Auf Basis der Zenjob-App ist Schluss mit der Jobsuche, denn ein Algorithmus findet Jobs, die zu den Studierenden passen. Auf diesem Produktvorteil basiert auch die Kampagne der neuen Lead-Agentur Preuss und Preuss Berlin: Zenjob. Works for you.

Bumper-Ad „Breafast at Tiffany“

Um die Generation Z crossmedial bestmöglich zu erreichen, setzt die Agentur neben Out-of-Home Motiven und Guerilla-Marketing vor allem auf digitale Kanäle wie TikTok, Instagram, YouTube und Tinder. Die erste nationale Kampagne startete Ende April.

Credits:
Auftraggeber: Zenjob, Berlin, verantwortlich: Verena Wahl (Head of Brand Marketing), Oleg Warschawskij (Head of Growth Marketing), Verena Keimer (Marketing Director), Rik Esselink (Chief Revenue Officer), Sabrina Sandig (PR and Communication Lead); Agentur: Preuss und Preuss, Berlin, Michael Preuss (GF Kreation), Nina Preuss (GF Beratung), Jens Wages (Leitung Strategie), Oliver Flohrs (CD), Jana Huth (Standortleiterin Berlin/Leitung Beratung), Sebastian Flemmig (Senior Text), Alina Schad (Junior Text), Melanie Specht (Senior AD), Hannie Glatz (Junior AD), Robert Meinert (Junior Strategie), Eva Spillmann (Beratung), Romanée Liermann (Beratung)

Anzeige