Anzeige

#trending Nummer 865 - Montag, 26. April 2021

Ashley Cain, die Grünen, Lutz van der Horst und Doc Caro

Jens Schröder – Illustration: Bertil Brahm

Guten Morgen! Ich bin gespannt auf die Reaktionen, die die Oscar-Verleihung hervorrufen wird. Ein spannendes neues Format – weniger Pomp und Aufwand, stattdessen eine Club-Atmosphäre mit Musik vom DJ und Moderationen ohne Witzchen auf irgendjemandes Kosten. Pandemie-bedingt? Oder vielleicht auch ein Modell für die Jahre nach der Pandemie?

Anzeige

#trending // Ashley Cain

Der deutschsprachige journalistische Artikel, der am Sonntag die meisten Facebook- und Twitter-Interaktionen eingesammelt hat, war überraschenderweise einer über den ehemaligen zweitklassigen englischen Fußballspieler Ashley Cain. Dessen kleine Tochter ist nämlich an Leukämie verstorben.

Der Grund dafür, dass „Promiflash“ mit der Meldung „Nach Kampf gegen Leukämie: Ashley Cains Tochter ist tot“ 41.200 Interaktionen hervor rief, war vermutlich nicht die Fußball-Karriere von Ashley Cain, sondern dessen Präsenz in der Realityshow „Ex on the Beach“, die in Deutschland ein Hit beim RTL-Streamingdienst TVNow ist.

Auf Cains Instagram-Account trauerten 2,2 Millionen Leute in Form eines Likes mit ihm.

#trending // die Grünen

Seit dem Verkünden der Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock entsteht um die Grünen ein ziemlicher Hype. Die Institute Kantar (Emnid) und Forsa sehen die Partei bei der Sonntagsfrage sogar schon auf Platz 1 – mit dem jeweiligen Rekordwert von 28 Prozent.

Am Sonntag sorgten zudem verschiedene Medien für Social-Media-Erfolge mit Artikeln über Rekorde bei den Mitgliedszahlen der Grünen. Die Partei habe seit der Baerbock-Verkündung am Montag bis Freitag 2.159 neue Mitglieder gewonnen – nach eigenen Angaben ein Rekord für einen solchen Zeitraum. „ZDFheute“ erreichte mit „Grüne vermelden Rekord bei Mitgliedsanträgen“ 21.700 Facebook- und Twitter-Interaktionen, „Der Spiegel“ mit „Grüne: Mitgliederboom nach Kür von Annalena Baerbock zur Kanzlerkandidatin“ 9.700.

Die vielen Interaktionen kamen dabei im Übrigen sowohl von Sympathisanten der Partei, als auch von Gegnern.

#trending // Lutz van der Horst und Doc Caro

Die Aktion #allesdichtmachen von etwa 50 Schauspielern und Schauspielerinnen (siehe #trending vom Freitag) wurde auch am Wochenende weiter diskutiert, auch wenn die Diskussion am Sonntag allmählich abebbte.

Zwei Reaktionen auf #allesdichtmachen sorgten auf Twitter und Facebook für besonders große Aufmerksamkeit, wurden nach Likes & Co. der erfolgreichste Tweet bzw. der erfolgsreichste Facebook-Post des Wochenendes aus Deutschland.

Der Tweet kommt dabei von Lutz van der Horst, u.a. bekannt aus der „heute-show“. Mit dem Satz „#allesdichtmachen – Ich bin auch dabei“ lenkt er die Aufmerksamkeit auf ein 60 Sekunden langes Video, in dem er erzählt, dass er „vorgestern positiv auf Corona getestet wurde“, nicht wisse, wo er sich das „verf***te Virus eingefangen habe“ und nun „Hoffentlich bald auch hohes Fieber“ bekommen werde. In Richtung der #allesdichtmachen-Aktion sagt van der Horst: „Danke, dass Ihr die Leute ermutigt, unvorsichtiger zu sein, damit sie in den gleichen Genuss kommen können wie ich.“ 58.000 Likes und Retweets gab es dafür bis zum Sonntagabend.

Der erfolgreichste Facebook-Post stammt von der Notärztin Carola Holzner alias „Doc Caro“. Sie schreibt und erzählt auf Facebook als „eine Stimme des Gesundheitssystems“ in die Richtung von #allesdichtmachen u.a.: „Ihr habt eine Grenze überschritten. Und zwar eine Schmerzgrenze. Und zwar die all jener, die seit über einem Jahr alles tun. Und aller, die, die #mütend sind und trotzdem mitmachen. Ihr habt eure Stimme erhoben. Jetzt erheben wir unsere, denn #wirsindmehr! Zynismus, Sarkasmus und Ironie sind aktuell nicht nur nicht angebracht, sondern ein Schlag ins Gesicht für uns alle.“ Holzner fordert unter dem Hashtag #allemalneschichtmachen stattdessen dazu auf, dass die Schauspieler und Schauspielerinnen doch mal eine Schicht in Krankenhäusern, Arztpraxen oder Impfzentren mitarbeiten sollten, um zu erfahren, wie es zugeht in Pandemie-Zeiten. Unterstützung bekam „Doc Caro“ u.a in Form von 85.500 Likes, Reactions, Shares und Kommentaren unter ihrem Post.

#trending // Deutsche Tops des Tages

Story nach Social-Media-Interaktionen: „Promiflash“ – „Nach Kampf gegen Leukämie: Ashley Cains Tochter ist tot“ (41.200 Interaktionen bei Facebook und Twitter)

Story nach Likes & Shares bei Twitter: „reitschuster.de“ – „Warum muss unsere ganze Gesellschaft in eine Art Kriegszustand?“ (5.800 Likes und Shares)

Podcast (Apple Podcasts): „Das Coronavirus-Update von NDR Info“ – „(85) Risiken und Nebenwirkungen

Google-Suchbegriff: RB Leipzig gegen VfB Stuttgart (200.000+ Suchen)

Wikipedia-SeiteMilva (121.800 Abrufe am Samstag)

Youtube-Video [die Nummer 1 aller am Samstag veröffentlichten deutschsprachigen Videos]: „Luca“ – „Meine Villa nimmt Form an“ (502.200 Views)

Serie (Netflix): „Shadow and Bone

Song (Spotify): Jamule – „Liege wieder wach“ (493.700 Stream-Abrufe aus Deutschland am Samstag)

Musik (Amazon): Broilers – „Puro Amor (Limitierte Erstauflage im DigiPak“ (Audio CD)

DVD/Blu-ray (Amazon): „Boss Level“ (Blu-ray)

Game (Amazon) [ohne Gutscheinkarten und Hardware]: „New Pokémon Snap“ (Nintendo Switch)

Buch (Amazon): Sophia Thiel – „Come back stronger: Meine lange Suche nach mir selbst“ (Broschiert)

#trending // Feedback

Anmerkung: Alle in #trending genannten Zahlen beziehen sich wenn nicht anders vermerkt auf den Vortag der Newsletter-Veröffentlichung (Stand: 24 Uhr)

Was finden Sie gut an #trending? Was schlecht? Was fehlt Ihnen? Schreiben Sie mir!

Anzeige