Anzeige

Nach "Sportschau"-Abgang

Matthias Opdenhövel arbeitet künftig exklusiv für die Seven.One Entertainment Group

Matthias Opdenhövel – Foto: SAT.1/Jens Hartmann

Dass Matthias Opdenhövel die „Sportschau“ verlässt, war bereits bekannt. Nun hat ProSiebenSat.1 bekannt gegeben, dass sie den Moderator exklusiv verpflichtet haben. Künftig wird er durch die Bundesliga-Sendungen bei Sat.1 führen.

Anzeige

Nach zehn Jahren scheidet Opdenhövel aus dem Moderationstrio um lexander Bommes und Jessy Wellmer bei der „Sportschau“ aus. Esther Sedlaczek wird ihn ab der kommenden Bundesliga-Saison ersetzen (MEEDIA berichtete). Nun hat sich die Seven.One Entertainment Group die exklusiven Dienste des Moderators gesichert, wie das Unternehmen am Freitag mitteilte.

Opdenhövel moderiert künftig auf den Sendern der Gruppe und führt ab der Saison 2021/2022 durch die Bundesliga-Sendungen auf Sat.1. Der Sender zeigt künftig neun Spiele pro Saison live und exklusiv im Free-TV. Neben „Ran“ und dem Format „The Masked Singer“, das er schon länger moderiert, soll er weitere Shows bekommen.

Henrik Pabst, Geschäftsführer der Seven.One, sagt dazu: „Matthias Opdenhövel ist einer der beliebtesten und profiliertesten Moderatoren im deutschen Fernsehen – egal ob bei Shows oder Sportübertragungen. Dass er ab sofort wieder regelmäßig auf unseren Sendern moderiert, ist großartig.“ „Ran“-Sportchef Alexander Rösner ergänzt: „Keine Frage, Matthias Opdenhövel ist unser Wunschkandidat für das große Comeback von ‚ran Sat.1 Bundesliga‘.“

tb

Anzeige