Anzeige

Ufa Documentary

Ufa setzt auf Dokus und gründet neue Unit

Die Ufa Documentary Geschäftsführer Gwendolin Szyszkowitz-Schwingel und Marc Lepetit – Foto: UFA / Topper Komm

Für den Ausbau des Dokumentarfilm-Bereichs gründet die Ufa die neue Unit Ufa Documentary. Gwendolin Szyszkowitz-Schwingel und Marc Lepetit übernehmen die Geschäftsführung.

Anzeige

Das deutsche Filmunternehmen Ufa stellt sich im Bereich Dokumentation stärker auf und gründet dafür eine eigene Unit: die Ufa Documentary GmbH. Zuletzt tat sich die Ufa mit „Der große Fake – Die Wirecard Story“ hervor. Mit einer Mischung aus Fiktion und Dokumentation zeichneten sie den Untergang der Wirecard AG nach. Christoph Maria Herbst spielte den ehemaligen Vorstandsvorsitzenden Markus Braun.

Die neue Unit wird neben Ufa Fiction, Ufa Serial Drama und Ufa Show & Factual  ebenfalls als eigenständiges Produktionsunternehmen unter dem Dach der Ufa agieren und ihren Fokus auf Dokumentationen, Doku-Hybride und serielle Features legen.

Die Geschäftsführung der neuen Einheit übernehmen Gwendolin Szyszkowitz-Schwingel und Marc Lepetit.

Szyszkowitz-Schwingel kam am 15. April zur Ufa. Im Jahr 2009 machte sie sich selbstständig. Sie produzierte Dokumentar- und Imagefilme unter anderem für Bertelsmann, Mercedes Benz und die Postbank.

Gwendolin Szyszkowitz-Schwingel: „Von brandaktuellen Beobachtungen  der politischen Lage bis zur momentanen Zeitenwende des Female Empowerment, von  sportlichen Grenzerfahrungen und historischen Innovationen werden unsere ersten  Formate erzählen. Es ist unsere Aufgabe diese besondere Epoche, in der wir jetzt gerade  leben, durch den richtigen Bewegtbild Content zu deuten.“

Marc Lepetit arbeitet bereits seit 2013 bei der Ufa. Außerdem ist er Dozent im Bereich „Transmedia Storytelling“ an der Zürcher Hochschule der Künste. Er zeichnete unter anderem für den Wirecard-Dokumentarfilm verantwortlich.

Marc Lepetit: „Wir wollen  gesellschaftlich relevante Themen nicht nur emotional, spannend und visuell ansprechend  erzählen, sondern bestenfalls begleitend Debatten auslösen.“

ls

Anzeige