Anzeige

Agentur für Brand Experience

Avantgarde holt Karl Sponholz als Chief Product & Technology Officer

Karl Sponholz – Foto: Avantgarde

Karl Sponholz wechselt vom Fintech Spotcap zu Avantgarde. In der neu geschaffenen Position des Chief Product & Technology Officer soll er die Entwicklung skalierbarer digitaler Geschäftsmodelle für die Münchner Agentur vorantreiben.

Anzeige

Sponholz soll beim Auf- und Ausbau des neuen Geschäftsbereichs „Digital Products & Solutions“ eine Schlüsselrolle einnehmen und einen eigenen Bereich für digitale Lösungen mit White-Label-Potenzial unabhängig vom Projektgeschäft etablieren. Geplant ist, dass Sponholz am Avantgarde-Standort Berlin ein zehnköpfiges Team aufbaut und an CEO Martin Schnaack berichtet.

Während seiner bisherigen Karriere sammelte der 35-Jährige Erfahrungen im Aufbau von Customer Experiences – sowohl im High-Traffic-B2C als auch im B2B-Bereich – in verschiedenen Industrien. So baute er das Berliner Fintech Spotcap dank Investitionen von Rocket Internet mit auf und fungierte bei Spotcap zuletzt als Chief Operating Officer. Zuvor war er mehrere Jahre beim US-Rabattportal Groupon an den Standorten Berlin, Palo Alto und Chicago beschäftigt.

Sponholz: „Ich sehe bei Avantgarde ein riesiges Potenzial. Durch den Einsatz moderner Technologien wie die KI-gestützte Video-Analyse oder auch Augmented Reality werden wir innovative Produkte schaffen, die unseren Kunden eine noch nie erreichte Erlebnisqualität schenken werden.“

Avantgarde ist eine Agentur mit dem Schwerpunkt Brand Experience. Gegründet 1985 als Event-Agentur, hat sie sich zu einem Dienstleister mit mehr als 850 Mitarbeitern an weltweit elf Standorten entwickelt.

rk

Anzeige