Anzeige

Nach massiver Kritik

Presseförderung: finales Konzept bis Monatsende

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier - Foto: imago images / Metodi Popow

Die geplante Presseförderung des Bundes scheint auf der Zielgeraden. Das Wirtschaftsministerium rechnet bis Ende April mit einem finalem Konzept, wie die geplante Förderrichtlinie umgesetzt werden soll.

Anzeige

Die Zeitungs- und Zeitschriftenverlage sollen Geld vom Staat bekommen, um sich digitaler auszurichten. Das ist das Ziel eines millionenschweren Förderprogramms, für das das Bundeswirtschaftsministerium verantwortlich zeichnet. Ingesamt sollen rund 220 Millionen Euro an die Medienunternehmen fließen. Doch um die „Förderrichtlinie zur Transformation im Verlagswesen“ ist es ruhig geworden, da die endgültige Ausgestaltung wegen massiver Kritik aus der Verlagswirtschaft ins Stocken geriet. Jetzt kommt aber offenbar Bewegung in die Sache. „Nach dem jetzigen Stand der Planungen rechnen wir damit, noch im……

Jetzt Abo abschließen und weiterlesen

Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung mit unserem Plus-Angeboten!

Sie haben bereits ein Abo?

jetzt freischalten

Anzeige