Anzeige

Hilfestellung für den Mittelstand

Ogilvy will Mittelständlern bei der Digitalisierung helfen

Ogilvy stellt dem Mittelstand eine „Bauanleitung" zur Digitalisierung zur Verfügung – Bild: Ogilvy

Mittelständischen Unternehmen fehlt oft der richtige Weg zur erfolgreichen Digitalisierung. Ogily will jetzt den Unternehmen dabei helfen, die für sich passende Strategie zu entwickeln und veröffentlicht ein Whitepaper, sozusagen als Bauanleitung.

Anzeige

Digitale Produkte und Dienstleistungen werden zunehmend zum Erfolgsfaktor für Unternehmen – eine Entwicklung, die durch die COVID-19 Pandemie weiter beschleunigt wurde. Von der ersten Idee bis zum fertigen Produkt gilt es jedoch einiges zu beachten – vom Kundenfeedback bis zur technischen Umsetzbarkeit. Ein heute veröffentlichtes Whitepaper von Ogilvy Consulting zeigt in fünf Schritten, worauf es bei der Kreation digitaler Produkte ankommt und wie diese nachhaltig erfolgreich bleiben. Der Leitfaden soll Firmen bei der digitalen Transformation unterstützen, damit sie ihr Wissen in diesem Bereich vertiefen, häufige Fehler vermeiden und sich im hart umkämpften Markt auch gegen die Übermacht der Technologiekonzerne behaupten können.

Digitale Produkte als Erfolgsbringer

Unternehmen, die digitale Produkte und Services anbieten, sind inzwischen die Big Player der Weltwirtschaft: Während im Jahr 2008 (Thomson Reuter Datastream) nur ein einziger Technologiekonzern zu den Top-10 Unternehmen nach Marktkapitalisierung zählte, waren es 2020 bereits sieben (companiesmarketcap.com) – darunter die etablierten Tech-Giganten Apple, Amazon und Facebook. Die weitreichenden Einschränkungen und Schließungen infolge der COVID-19-Pandemie haben die Kreativität und Innovationskraft in vielen Bereichen nochmals bedeutend angetrieben. Ob Gastronomie, Handel oder Automobilindustrie: Betriebe aus den verschiedensten Branchen erweiterten ihr Angebot binnen kürzester Zeit um digitale Dienstleistungen und Produkte, um auch aus der Ferne auf Kundenwünsche eingehen zu können. Von dieser Tendenz können nicht nur Groß-, sondern auch Mittelstandsunternehmen nachhaltig profitieren, wenn sie dieses Potenzial rechtzeitig erkennen und die Entwicklung digitaler Angebote effektiv vorantreiben.

Ganzheitliche Produktstrategie

Die Entwicklung digitaler Produkte bedarf einer umfassenden Vorbereitung sowie vor allem der Unterstützung durch die Geschäftsführungsebene, damit eine erfolgreiche Umsetzung ermöglicht wird. Studien zeigen, dass nur knapp ein Drittel aller digitalen Produkte erfolgreich umgesetzt wird: „Wir beobachten, dass es vor allem mittelständischen Unternehmen oft an dem nötigen Knowhow oder der richtigen Strategie fehlt, um ein digitales Angebot letztendlich so zur Marktreife zu bringen, dass es den Endkund*Innen einen echten Mehrwert bietet“, sagt Birgit Baier, Consulting Partner bei Ogilvy Consulting. Zu den Ursachen zählen unter anderem ein mangelndes Verständnis von Kundenbedürfnissen oder die schwache Position der Produktmanager innerhalb eines Unternehmens. Diese nehmen jedoch als Schnittstelle zwischen verschiedenen Arbeitsbereichen eine zentrale Rolle in der Produktentwicklung ein.

Außerdem sind die Anwendungsbereiche für digitale Produkte vielfältig und sollten ganzheitlich betrachtet werden, um ihr Potenzial vollständig auszuschöpfen. „Es geht bei der Produktentwicklung nicht nur um Angebote für Verbraucher*Innen – die Anwendungsbereiche sind sehr vielfältig. Dazu zählen beispielsweise auch digitale Tools für Mitarbeiter*Innen, Geschäftspartner*Innen oder Zulieferant*Innen“, sagt Aurel Moussa, Consultant bei Ogilvy Consulting. „Auch diese Bereiche sollten in die Strategie miteinbezogen werden, um Prozesse zwischen den einzelnen Akteuren zu optimieren und in Zeiten von Homeoffice und Lockdown eine reibungslose Zusammenarbeit zu ermöglichen.“ Abschließend sollte die Entwicklung digitaler Produkte und Dienstleistungen als fortlaufender Prozess betrachtet werden. „Die Entwicklung digitaler Produkte ist niemals wirklich abgeschlossen. Nur die kontinuierliche Datenanalyse verschafft verlässliche Einsichten in die tatsächliche Nutzung und verhilft so zur anhaltenden Optimierung eines Produkts.“

Das Whitepaper steht auf der Ogilvy-Homepage zum kostenlosen Download zur Verfügung.

cb

Anzeige