Anzeige

Ausbau der redaktionellen Führung

Der „Tagesspiegel“ befördert Miriam Schröder und Benjamin Reuter

Miriam Schröder und Benjamin Reuter – Fotos: Tagesspiegel

Der „Tagesspiegel“ baut seine redaktionelle Führung weiter aus und befördert Miriam Schröder zur Geschäftsführenden Redakteurin; Benjamin Reuter wird Head of Digital/Newsroom.

Anzeige

Miriam Schröder leitet seit 2019 den „Tagesspiegel Background Digitalisierung & KI“. In ihrer neuen Position als geschäftführende Redakteurin wird die 41-Jährige für die Bereiche Background und Wirtschaft verantwortlich zeichnen. Ihre Aufgabe wird sein, die Verzahnung der Fachbriefings (Backgrounds) untereinander sowie mit der „Tagesspiegel“-Kernredaktion voranzutreiben und weiterzuentwickeln. Bevor Miriam Schröder zum „Tagesspiegel“ kam, war sie sieben Jahre lang beim „Handelsblatt“, zuletzt als Berlin-Korrespondentin für das Ressort Unternehmen und Märkte mit Schwerpunkt digitale Wirtschaft. Begonnen hat sie ihre journalistische Laufbahn im Wirtschaftsressort des „Tagesspiegels“.

Ebenfalls seit 2019 im Redaktionsteam ist Benjamin Reuter. Er stieß als Leiter Newsroom, Subscription & Audience Development zum „Tagesspiegel“. In dieser Funktion leitete er das operative Tagesgeschäft im Bereich Online. Als Head of Digital/Newsroom wird es seine Aufgabe sein, die Professionalisierung im Digitalen zu unterstützen und weiter auszubauen. Bevor Reuter zum „Tagesspiegel“ kam, war der 41-Jährige stellvertretender Chefredakteur der deutschen Ausgabe der „Huffington Post“. Davor war er vier Jahre lang bei der „Wirtschaftswoche“, wo er unter anderem ein Onlineportal zur grünen Wirtschaft aufbaute und als Korrespondent in Paris arbeitete.

cb

Anzeige