Anzeige

„Soziodemographischer Wasserfall“

Seven.One Entertainment Group: bestmögliches Targeting ohne Cookies

Andreas Kösling Seven One Entertainemnt

Andreas Kösling, Chief Commercial Officer Seven.One Entertainment Group – Foto: Seven.One Entertainment Group

Die Seven.One Entertainment Group präsentiert ein neues Targeting-Modell, das ohne Cookies auskommt. Daten aus Drittquellen werden nur benutzt, wenn man sie braucht. Das durchdachte System wurde von den Datenspezialisten von The Adex eigens für die Unterföhringer entwickelt.

Anzeige

Die First-Party-Strategie von Seven.One Media trägt erste Früchte. Erstmals können die Münchner auf harte LogIn-Daten zurückgreifen, wenn sie Nutzer zielgerichtet mit Werbung ansprechen wollen. Unter dem gewöhnungsbedürftigen Namen „Soziodemographischer Wasserfall“ vermarktet Seven.One Media ein dreistufiges Targeting-Konzept. Auf der obersten Ebene werden echte und verifizierte LogIn-Daten der Nutzer verwendet. Diese deterministischen Daten sind präzise und erlauben eine annähernd streuverlustfreie Ausspielung der Werbung. Es sei denn, die Tochter des Kontoinhabers sitzt gerade vor dem SmartTV. Auf der zweiten Ebene werden Zielgruppensegmente ergänzt,……

Jetzt Abo abschließen und weiterlesen

Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung mit unserem Plus-Angeboten!

Sie haben bereits ein Abo?

jetzt freischalten

Anzeige