Anzeige

Diversität bei der Deutschen Welle

Auf dem Weg zur inklusivsten Medienorganisation Deutschlands

"Wer sich mit Diversität beschäftigt, erweitert automatisch seinen Horizont", findet Zahra Nedjabat – Foto: Philipp Böll / DW

Zahra Nedjabat, Head of International Relations & Diversity der Deutschen Welle, hat für das Rundfunkhaus große Ziele. Ein Einblick in ihre Arbeit.

Anzeige

Die Deutsche Welle ist eine lernende Organisation. Sonst wäre ich heute nicht mehr dabei“, sagt Zahra Nedjabat. Seit November 2019 ist sie Head of International Relations & Diversity beim selbst ernannten „medialen Aushängeschild der Bundesrepublik“, der Bereich wurde neu geschaffen. Zur Vorbereitung hat Nedjabat ein anderthalbjähriges Traineeship absolviert. „In dieser Zeit konnte ich ohne Aktien im Spiel schauen: Meint diese Organisation es ernst mit dem Kulturwandel?“ Ihre feste Überzeugung: Ja. Doch es ist keine leichte Zeit für die Deutsche Welle……

Jetzt Abo abschließen und weiterlesen

Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung mit unserem Plus-Angeboten!

Sie haben bereits ein Abo?

jetzt freischalten

Anzeige