Anzeige

Neue Funktion

TikTok erschwert das Teilen von Falschinformationen

Foto: IMAGO / imagebroker

Um die Verbreitung von nicht verifizierten Inhalten einzuschränken, führt TikTok eine neue Funktionen ein. Sie soll auch die Medienkompetenz der Nutzer fördern.

Anzeige

Hat ein TikTok-Nutzer vor, einen Inhalt zu teilen, der nicht verifizierte Informationen enthält, informiert ihn seit Dienstag ein neuer Warnhinweis darüber. Es wird ein Banner auf dem Video angezeigt, wenn der Inhalt zwar geprüft, aber noch nicht abschließend verifiziert werden konnte. Zum Prüfen von Fakten arbeitet TikTok unter anderem mit PolitiFact, Lead Stories und SciVerify oder der Deutschen Presse-Agentur zusammen.

Wenn ein Nutzer außerdem versucht, ein gekennzeichnetes Video weiterzuleiten, wird eine Aufforderung angezeigt, die daran erinnert, dass das Video als nicht verifizierter Inhalt gekennzeichnet wurde. Nutzer können dann den Prozess entweder abbrechen oder das Video trotzdem teilen. Der Creator des Videos wird ebenfalls benachrichtigt, dass sein Video als nicht verifizierter Inhalt gekennzeichnet wurde.

Man wolle mit diesem Schritt auch die Medienkompetenz der Nutzer fördern, so Tobias Henning, General Manager von TikTok Deutschland, laut Pressemitteilung.

Anzeige