Anzeige

Abschied

„Krankheitsbedingt kurzfristig abgesagt“: „DSDS“-Liveshows ohne Dieter Bohlen

Die um Michael Wendler dezimierte "DSDS"-Jury Mike Singer, Maite Kelly und Dieter Bohlen (v.l.n.r.) – Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius

Erst kürzlich wurde bekannt, dass Dieter Bohlen nach zwei Jahrzehnten als Juror von „Deutschland sucht den Superstar“ zur nächsten Staffel ausscheiden wird. Nun musste er krankheitsbedingt die restlichen Live-Shows absagen.

Anzeige

Vor rund zwei Wochen hat die Mediengruppe RTL bekannt gegeben, dass Dieter Bohlen ab der kommenden Staffel nicht mehr Juror von „Deutschland sucht den Superstar“ sein wird. Die Jury wird komplett neu besetzt.

Nun hat das Unternehmen mitgeteilt, dass er bei den beiden ausstehenden Live-Shows der aktuellen „DSDS“-Staffel fehlen wird. Bohlen hat „leider krankheitsbedingt kurzfristig abgesagt“, heißt es in der Mitteilung. Das Halbfinale und Finale finden jeweils am Samstag, 27. März und 3. April, statt. Die Jury besteht somit aus Maite Kelly und Mike Singer. Derzeit werde geprüft, ob es einen dritten Juror geben wird.

RTL-Unterhaltungschef Kai Sturm sagt dazu: „Wir bedauern Dieters krankheitsbedingte Absage sehr und wünschen ihm alles Gute und eine schnelle Genesung. Die neun Final-Teilnehmer müssen jetzt ohne Dieters Begleitung um den Sieg singen. Dafür sind sie bestens vorbereitet. Maite und Mike haben bislang einen sehr guten Job gemacht und werden auch die Live-Shows allein stemmen.“

Damit scheidet Bohlen ohne eine letzte Live-Sendung aus der Casting-Show aus. Auch das Format „Das Supertalent“ wird im Herbst 2021 mit neuen Juroren zu sehen sein. Bohlen hatte das Aus damals nicht kommentiert (MEEDIA berichtete).

tb

Anzeige