Anzeige

Auszeichnung

Deutscher Werbefilmpreis: Dieses Jahr mit digitalem Networking-Angebot und „Creative Panel“

Deutscher Werbefilmpris 2021 – Keyvisual © Deutsche Werbefilmakademie

Der Deutsche Werbefilmpreis 2021 findet auch dieses Jahr im digitalen Raum statt. Die Auszeichnung wird am 3. Juni zum 8. Mal von der Deutschen Werbefilmakademie verliehen.

Anzeige

Lange hat die Deutsche Werbefilmakademie ihre Entscheidung hinausgezögert. Jetzt ist es aber offiziell: Der Deutsche Werbefilmpreis wird am 3. Juni rein digital stattfinden. Im Unterschied zu 2020 wird es dieses Jahre aber auch ein Networking-Angebot sowie das „Creative Panel“ im Netz geben, wofür derzeit neue Plattformen getestet werden.

Falls die Entwicklung des Pandemie-Geschehens es zulässt, soll aber nach der Award Show noch eine „Präsenz-Aftershow-Party“ unter Einhaltung aller Sicherheits- und Hygienekonzepte stattfinden.

20 Prozent weniger Einreichungen

Gründe dafür, die Sieger ausgiebig zu feiern, wird es sicherlich reichlich geben. Denn trotz der erschwerten Produktionsbedingungen und zusammengestrichener Etats wurden lediglich 20 Prozent weniger Wettbewerbsbeiträge eingereicht als in den Jahren davor.

„Dieses starke Ergebnis ist beachtlich – schließlich wurde nicht nur im letzten Pandemie-Jahr weitaus weniger als in den Vorjahren produziert, sondern wir haben unsere Qualitätsanforderungen an die Einreichungen jedes Jahr gesteigert“, sagt Myriam Zschage, Projektleiterin des Deutschen
Werbefilmpreises. „Das können wir uns ,erlauben‘, da wir uns im Gegensatz zu vielen anderen Wettbewerben nicht über Einreichungsgebühren finanzieren – also kein Profit Center sind, das Quantität über Qualität stellen muss.“

In diesem Zusammenhang muss auch erwähnt werden, dass sich die Zahl der Sponsoren im Vergleich zum Vorjahr positiv entwickelt hat.

cb

Anzeige