Anzeige

Beiersdorf

Peter Schmidt Group wird globale Lead-Design-Agentur für Nivea

Nivea Produkt Range (Ausschnitt) – Mock-up: Beiersdorf/Nivea

Im Rahmen eines neu entwickelten Agenturmodells hat sich Beiersdorf für die Marke Nivea für die Peter Schmidt Group als neue globale Lead-Design-Agentur entschieden. Die Peter Schmidt Group bildet hierfür an ihrem Hamburger Standort die eigenständige Unit Studio Blue.

Anzeige

Vor gut einem Jahr hat Beiersdorf die Kommunikation für die Marke Nivea international komplett neu aufge- und die Publicis-Gruppe zur globalen Leadagentur bestellt. Publicis gründete dafür die Customized-Agency One Touch. Sie soll Beiersorf dabei helfen, das internationale Marketing zu transformieren.

Jetzt wurde der nächste Schritt in Richtung internationaler Transformation getan. In einem mehrstufigen Pitch entschieden sich die Hamburger für die Peter Schmidt Group als globale Lead-Design-Agentur. Sie wird noch im März mit dem extra für diese Aufgabe gegründeten Studio Blue, basierend auf der Markenstrategie, das Markenbild entlang der Consumer Journey definieren. Dabei steht das Verpackungsdesign im Zentrum der Aufmerksamkeit. Denn das ist von allen Touchpoints dem Verbraucher am nächsten – ob im Handel oder zu Hause im Badezimmer.

Entlang der Customer Journey

Maßgeblich beteiligt am Pitch war Rüdiger Götz, der vor einem knappen Jahr bei der Peter Schmidt Group als Managing Director eingestiegen ist. „Mit Nivea gewinnen wir eine ganz besondere Markenikone aus Deutschland, die international herausragende Strahlkraft besitzt. Unser integriertes Angebot, unsere Expertise in der globalen Markenführung und die Methode empathischer Markenführung bieten aus meiner Sicht beste Voraussetzungen, um Nivea auf dem Weg in die Zukunft zu unterstützen … “, so der langjährige Geschäftsführer der zu Grey Germany gehörenden Design-Agentur KW43. Ähnlich sieht es Ralph Zimmerer, Vice President Nivea Brand Identity & Capability: „Die Peter Schmidt Group wird uns bei der Weiterentwicklung des Markenauftritts und dessen Umsetzung entlang der Consumer Journey unterstützen. Gemeinsam werden wir das Nivea Design auf ein neues, zeitgemäßes Level heben und gleichzeitig den ikonischen, vertrauten und positiven Markenkern bewahren. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Peter Schmidt Group im Rahmen unseres neuen Agenturmodells.“

Auf Nachfrage teilte die Peter Schmidt Group Meedia im übrigen mit, dass sich das Mandat auch auf die Produktlinie Nivea Body bezieht, die bislang international von Syndicate Design betreut wird. Ob die Agentur künftig gar nicht mehr oder nur noch in Teilen für Nivea arbeiten wird, ist noch offen. Der Plan ist, dass das Studio Blue (also die Peter Schmidt Group) im Rahmen eines neu entwickelten Designagentur-Modells mit einem Pool aus Verpackungsdesign-Agenturen zusammenarbeitet. Wie und mit wem am Ende zusammengearbeitet wird, wird die Zukunft zeigen.

Anzeige