Anzeige

Michael Preuss, Head of Communications Bayer

Bayer-Konzernsprecher: „Vorwürfe werden gesendet, obwohl sie widerlegt sind“

Michael Preuss, Head of Communications von Bayer, wünscht sich mehr Sachlichkeit in der Berichterstattung über seinen Konzern – Foto: Bayer

Warum sind die NGOs immer die Guten, die Konzerne die Bösen? Ist das überhaupt so? Und wenn ja, sind die Medien daran schuld? Michael Preuss, Head of Communications Bayer, spricht im großen MEEDIA-Interview über Kämpfe und Vorurteile, erklärt aber auch, warum Fortschritt beides braucht: die Großkonzerne und die NGOs.

Anzeige

Wer ist Opfer, wer Täter? Wer ist David, wer Goliath? Es ist das alte Spiel auf öffentlicher Bühne. Auf der einen Seite vor allem NGOs, die der Wirtschaft jede Verfehlung um die Ohren hauen. Auf der anderen Seite die Unternehmen, die sich vielfach – und bisweilen auch nicht von ungefähr – zu unrecht am Pranger sehen. Dazwischen stehen die Medien, deren Aufgabe es ist, die Argumente beider Seiten zu hören und entsprechend einzuordnen. Aber gelingt das ausreichend und vor allem……

Jetzt Abo abschließen und weiterlesen

Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung mit unserem Plus-Angeboten!

Sie haben bereits ein Abo?

jetzt freischalten

Anzeige