Anzeige

"Get a Mac"-Parodie

Intels Rache: Der Mac-Guy läuft zum PC über

Foto: Screenshot

Jahrelang hat Apple in seiner legendären „Get a Mac“-Kampagne gegen Windows-PCs ausgeteilt. Intel dreht nun den Spieß um. „Mac-Guy“ Justin Long läuft über zum PC.

Anzeige

Letztes Jahr gab Apple bekannt, seine Macs ab Ende 2020 schrittweise auf eigene Prozessor-Technologien umzustellen. Für den langjährigen Chiplieferanten Intel bedeutete das nicht nur einen Imageverlust.

Doch Rache ist süß. In seinen neuen Werbespots parodiert Intel die Apple-Werbekampagne „Get a Mac“, ein legendärer Klassiker in 66 Teilen, der von 2006 bis 2009 ausgestrahlt wurde und Schauspieler Justin Long als personifizierten Mac zeigt. Da wäre zum Beispiel dieser Spot mit Model Gisele Bündchen von 2007:

Und viele weitere sehenswerte Clips:

Die Spots lebten von der Gegenüberstellung des coolen „Mac-Guy“ zum spießigen, umstandskrämerischen „PC-Guy“. Intel hat für seine neuen Werbespots nun ebenfalls Justin Long vor die Kamera gestellt. Und der tut, was er am besten kann: Windows-PCs (natürlich ausgestattet mit Intel-Chips) mit Apple-Produkten vergleichen. Aber sehen Sie selbst.

Das sind die neuen Intel-Spots mit Justin Long

Insgesamt umfasst die Kampagne von Intel fünf Spots, für die die Agentur VMLY&R verantwortlich ist.

sns

Anzeige