Anzeige

Markenentwicklung

Syndicate Design: Fast 30 Jahre und immer noch keine Biermarke

Der Syndicate-Gründervorstand im Lastenfahrstuhl: (v.li.)Sven Alt, Frank-Peter Hartmann (ist Ende 2008 bei Syndicate ausgeschieden), Lukas Eichenberg und Heiko Hinrichs – Foto: Syndicate

Unter einem Syndikat versteht man ein hoch entwickeltes Wirtschaftskartell mit einer gemeinsamen Vertriebsorganisation. Aufgrund des allgemeinen Kartellverbots in der Wirtschaft gibt es seit etwa den 1970er Jahren weltweit kaum noch derartige Zusammenschlüsse. Doch eines hat ihren Sitz in einem Gewerbehinterhof in Hamburg-Eimsbüttel: Syndicate Design, die seit knapp 30 Jahren für den Look zahlreicher internationaler Marken verantwortlich zeichnen.

Anzeige

Ein Gebäudekomplex in einem Hinterhof in Hamburg-Eimsbüttel ist die Heimat von Syndicate Design. Und damit irgendwie auch die Heimat vieler nationaler und internationaler Marken. Mit dem fast 100 Jahre alten Lastenfahrstuhl geht es aufwärts Richtung Dachterrasse, von wo man einen traumhaften Blick in Richtung des Fernsehturms genießt. Hier und in den Agenturräumen entstehen unter anderem die Designs für Nutella-Gläser, Hipp- und „Capri Sun“-Verpackungen, Unternehmensidentitäten und weltweit bekannte Logos. Hier werden die Filialkonzepte der Zukunft für Banken wie UBS und die……

Jetzt Abo abschließen und weiterlesen

Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung mit unserem Plus-Angeboten!

Sie haben bereits ein Abo?

jetzt freischalten

Anzeige