Anzeige

#trending Nummer 846 - Dienstag, 16. März 2021

AstraZeneca, Notfallsanitäter Nils, die Grammys

Jens Schröder – Illustration: Bertil Brahm

Guten Morgen! War’s das mit AstraZeneca? Auch wenn das Aussetzen der Impfungen aufgrund von sehr sehr sehr wenigen Thrombosefällen zustande kam, wird es schwer werden, den erneuten Vertrauensverlust des Impfstoffs wieder zu reparieren. Ein weiterer bitterer Rückschlag in der Pandemie-Bekämpfung.

Anzeige

#trending // AstraZeneca

„Das Paul-Ehrlich-Institut empfiehlt nach intensiven Beratungen zu den in Deutschland und Europa aufgetretenen schwerwiegenden thrombotischen Ereignissen die vorübergehende Aussetzung der Impfungen mit dem COVID-19-Impfstoff AstraZeneca.“ Mit diesem Satz begann die Pressemitteilung des Paul-Ehrlich-Instituts, die zum Social-Media-Gesprächsthema des Tages wurde. Weiter heißt es: „Bei der Analyse des neuen Datenstands sehen die Expertinnen und Experten des Paul-Ehrlich-Instituts jetzt eine auffällige Häufung einer speziellen Form von sehr seltenen Hirnvenenthrombosen (Sinusvenenthrombosen) in Verbindung mit einem Mangel an Blutplättchen (Thrombozytopenie) und Blutungen in zeitlicher Nähe zu Impfungen mit dem COVID-19-Impfstoff AstraZeneca.“

Es geht um sehr wenige Fälle, von sieben Fällen ist die Rede. Dennoch sehen sie nunmal vor, dass sie erstmal genau untersucht werden, bevor entschieden wird, wie mit dem AstraZeneca-Impfstoff weiter verfahren wird.

An der Spitze der Social-Media-News-Charts finden sich fast ausschließlich Artikel zum Thema: „Der Spiegel“ sammelte 37.900 Facebook- und Twitter-Interaktionen mit „Corona: AstraZeneca-Impfung in Deutschland ausgesetzt“ ein, „Bild“ kam mit „Corona-Hammer – Deutschland setzt Impfung mit AstraZeneca aus“ auf 30.800, „tagesschau.de“ mit „Corona-Impfung mit AstraZeneca in Deutschland ausgesetzt“ auf 12.800 und „Antenne Bayern“ mit „Deutschland setzt Impfungen mit Astrazeneca vorsorglich aus“ auf 11.800 Interaktionen.

Die meisten Reaktionen sind dabei kritisch – u.a. auch interaktionsstarke von Wolfgang Kubicki und Karl Lauterbach, der twitterte: „Auf der Grundlage der vorliegenden Daten halte ich das für einen Fehler. Die Prüfung ohne Aussetzung der Impfung wäre wegen der Seltenheit der Komplikation besser gewesen. In der jetzt Fahrt aufnehmenden 3. Welle wären die Erstimpfungen mit dem AstraZeneca Impfstoff Lebensretter„.

Eine gute Nachricht kam vom wie immer blitzschnellen Satire-Blog „Der Postillon“: „Faire Geste: Coronavirus kündigt an, Infektionen zu pausieren, bis das mit AstraZeneca geklärt ist„. 21.500 Interaktionen gab es dafür.

#trending // Notfallsanitäter Nils

Ein Notfallsanitäter aus Düsseldorf hatte am Wochenende für einiges Aufsehen gesorgt. Aus einem an Corona-Demonstranten vorbei fahrenden Rettungswagen sagte er per Lautsprecher in Richtung der Protestierenden: „Ihr seid doch Spinner“. Ein Video-Mitschnitt kam u.a. bei Twitter auf 220.000 Abrufe.

Später outete sich der Sanitäter auf der Facebook-Page des DRK Düsseldorf in einem amüsanten Video, in dem er u.a. aufruft, sich beim DRK zu bewerben. „Der Spiegel“ wiederum berichtete am Montag über den Sanitäter und sammelte mit der Story „Nach Beleidigung von Corona-Demonstranten: Sanitäter darf seinen Job behalten“ 12.400 Facebook- und Twitter-Interaktionen ein. Der Artikel war damit einer der wenigen, der es zwischen all die AstraZeneca-Meldungen schaffte.

#trending // die Grammys

In den YouTube-Trends dominierten am Montag Mitschnitte von der Verleihung der Grammys. Die fand Corona-bedingt in einem luftigen Zelt in Los Angeles statt, in dem nur die vorher getesteten Nominierten mit ihren Begleitpersonen saßen. Für die musikalischen Auftritte „hatte man im Inneren des benachbarten, riesigen Los Angeles Convention Center fünf voneinander getrennte Bühnen im Kreis arrangiert errichtet„.

Die Nummer 1 der Grammy-Videos war dabei der Auftritt von Dua Lipa, der es in fast 70 Ländern der Erde in die YouTube-Trends schaffte. Alle Auftritte sind allerdings auch noch nicht offiziell auf der Plattform veröffentlicht worden – u.a. auch der der K-Pop-Band BTS noch nicht.

#trending // Deutsche Tops des Tages

Story nach Social-Media-Interaktionen: „Der Spiegel“ – „Corona: AstraZeneca-Impfung in Deutschland ausgesetzt“ (37.900 Interaktionen bei Facebook und Twitter)

Story nach Likes & Shares bei Twitter: „Der Postillon“ – „Faire Geste: Coronavirus kündigt an, Infektionen zu pausieren, bis das mit AstraZeneca geklärt ist“ (4.500 Likes und Shares)

Podcast (Apple Podcasts): „Baywatch Berlin“ – „Die große Prosieben-Diffamierungs-Sho‪w‬“

Google-SuchbegriffAstraZeneca (1.000.000+ Suchen)

Wikipedia-SeiteMalu Dreyer (112.100 Abrufe am Sonntag)

Youtube-Video [die Nummer 1 aller am Sonntag veröffentlichten deutschsprachigen Videos]: „unsympathischTV“ – „Nur Pilze“ (896.700 Views)

Serie (Netflix): „Ginny & Georgia

Song (Spotify): Bausa, Apache 207 – „Madonna“ (420.700 Stream-Abrufe aus Deutschland am Sonntag)

Musik (Amazon): Die drei ??? – „209/Kreaturen der Nacht“ (Audio CD)

DVD/Blu-ray (Amazon): „After Truth“ (DVD)

Game (Amazon) [ohne Gutscheinkarten und Hardware]: „Super Mario 3D World + Bowser’s Fury“ (Nintendo Switch)

Buch (Amazon): Steffen Henssler – „Hensslers schnelle Nummer: 100 neue Rezepte zum Erfolgsformat“ (Gebundene Ausgabe)

#trending // Feedback

Anmerkung: Alle in #trending genannten Zahlen beziehen sich wenn nicht anders vermerkt auf den Vortag der Newsletter-Veröffentlichung (Stand: 24 Uhr)

Was finden Sie gut an #trending? Was schlecht? Was fehlt Ihnen? Schreiben Sie mir!

Anzeige