Anzeige

Neugeschäftsbilanz der Mediaagenturen

Crossmedia mit bester Neugeschäftsbilanz

Foto: Imago

Laut einer Analyse der Firma Comvergence hat Crossmedia 2020 die erfolgreichste Neugeschäftsbilanz unter Mediaagenturen. Es folgen Pilot und Mediaplus.

Anzeige

Die Düsseldorfer inhabergeführte Agentur Crossmedia hat laut Comvergence auf ihrem Neugeschäftskonto insgesamt 145 Mio. Dollar stehen. Diese Summe setzt sich aus gewonnenen Pitches zusammen, inklusive derer bei Bestandskunden. Den größten Teil, und zwar 100 Mio. Dollar, macht die erfolgreiche Verteidigung der Schwarz-Gruppe aus. Crossmedia betreut in der Gruppe Lidl, und das Schesterunternehmen Kaufland ist bei Wavemaker geblieben.

Auf Platz zwei rangiert Pilot mit 128 Mio. Dollar und dahinter Mediaplus mit 52 Mio. Dollar. Als erstes Network liegt die OMG-Agentur Hearts & Science auf Platz fünf mit 32 in Pitches gewonnenen Mio. Dollar.

Auf Gruppen betrachtet liegt Group M mit 199 Mio. Dollar vorne, gefolgt von der Mediaplus-Gruppe (52 Mio.) und Dentsu (37 Mio.).

Größter vergebener Etat mit 191 Mio. Dollar ist das Henkel-Budget, das der FMCG-Konzern zum Jahreswechsel von OMD zu Group M verschob (hier mehr). Es folgen Lidl/Kaufland mit 172 Mio. Dollar und die Bitburger-Gruppe mit 54 Mio. Dollar.

Comvergence mit Sitz in Paris wurde 2016 von Olivier Gaulthier gegründet, einem langjährigen leitenden Mitarbeiter der Mafo-Firma Recma, die bekannt ist für ihre Media-Rankings.

Update

In unserer ursprünglichen Meldung hatten wir berichtet, dass Crossmedia jetzt Lidl und Kaufland betreut. Das ist falsch. Wavemaker ist unverändert für Kaufland aktiv. Auch nachdem die Schwarz-Gruppe im Herbst einen Pitch zwecks Bündelung ihrer Mediaetats durchgeführt hatte.

rk

Anzeige