Anzeige

Investigativ-Reporter

Hans-Martin Tillack verlässt den „Stern“

Hans-Martin Tillack in der ZDF-Talkshow "Maybrit Illner" – Foto: IMAGO / Müller-Stauffenberg

Im Zuge des Umbaus der „Stern“-Redaktion geht dem Magazin Hans-Martin Tillack verloren. 27 Jahre lang war der Investigativ-Reporter für das Gruner+Jahr-Medium tätig.

Anzeige

Zuletzt war Tillack im Berliner Büro des „Stern“ für die investigative Recherche verantwortlich, von 1999 bis 2004 EU-Korrespondent des „Stern“ in Brüssel, zuvor Bonn-Korrespondent des „Stern“. Kürzlich postete er bei Twitter:

Hintergrund für den Umbau beim „Stern“ ist der Plan der Verlagsführung, das Politik- und Wirtschaftsressort in Hamburg dichtzumachen und in Berlin als Gemeinschaftsressort mit „Capital“ und „Business Punk“ neu zu eröffnen. Geleitet wird das Hauptstadtbüro zukünftig von „Capital“-Chefredakteur Horst von Buttlar.

sns

Anzeige