Anzeige

Daniel Lingenhöhl von "Spektrum"

„Wir konnten gar nicht so schnell Corona-Artikel produzieren, wie sie gelesen wurden“

Daniel Lingenhöhl ist Chefredakteur von "Spektrum" – Foto: Spektrum

Daniel Lingenhöhl ist Chefredakteur von „Spektrum der Wissenschaft“ und „Spektrum.de“. Die Corona-Krise hat Wissenschaftsjournalismus populär wie nie gemacht, aber auch neue Herausforderungen mit sich gebracht. In MEEDIA spricht er über den Boom von Wissenschaftsthemen, aber auch über problematische Auswüchse.

Anzeige

Die Pandemie hat neben vielen anderen Dingen auch zu einem Boom für Wissenschaftsjournalismus geführt. Ist dieser Boom auch bei „Spektrum“ angekommen? Daniel Lingenhöhl: Das kann ich vollständig unterstreichen. Wir hatten vergangenes Jahr so hohe Seitenabrufzahlen wie noch nie. Wir konnten gar nicht so schnell Corona-Artikel produzieren, wie sie gelesen wurden. Das ist bis heute ungebrochen. Das Interesse am Wissenschaftsjournalismus hat sich aber mittlerweile von der reinen Fixierung auf Corona in die Breite aufgefächert. Bei den beliebtesten Artikeln sind mittlerweile auch……

Jetzt Abo abschließen und weiterlesen

Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung mit unserem Plus-Angeboten!

Sie haben bereits ein Abo?

jetzt freischalten

Anzeige