Anzeige

Photovoltaik

Jung von Matt hilft Meyer Burger bei der Transformation

Sven Rebholz – Foto: JvM

Jung von Matt Spree unterstützt als neue internationale Leadagentur Meyer Burger, eine Technologiefirma für Photovoltaik, bei deren Transformation des Geschäftsmodells. Die haben sich für einen Strategiewechsel entschieden.

Anzeige

Als Technologie- und Maschinenlieferant für die Photovoltaik-Industrie verfügt Meyer Burger über die „mit Abstand beste Technologie am Weltmarkt“, meldet JvM. Die meisten der weltweit produzierten Solarmodule basierten auf Technologien von Meyer Burger. Bisher verkaufte Meyer Burger ausschließlich Maschinen für die Produktion. Jetzt steigt das Unternehmen in die Produktion von Solarmodulen ein und liefert keine Maschinen mehr.

Ein Strategiewechsel, der dazu führt, dass Marke und Produkt neu hergeleitet und entwickelt werden müssen. Mit „geballter Change-Erfahrung“ übernimmt die Berliner Agentur JvM Spree neben der Marken- und Produktpositionierung die Entwicklung einer Kommunikationsplattform für B2B und B2C, die „gezielt“ mit den Standards der Photovoltaik-Branche breche.

Unterstützt werden die Berliner von weiteren JvM-Agenturen: Das neue Corporate Design samt Logo für das Schweizer Unternehmen entstand unter der Federführung von JvM Brand Identity. Für die Bewegtbild-Kommunikation ist JvM Play, Berlin, verantwortlich, für Marken-PR und Redaktion die zur Gruppe gehörende Agentur Navos und für die Media-Planung in den digitalen Kanälen Netzeffekt.

Markenimage nachhaltig prägen

Für ein starkes Branding hat JvM eine B2B2C-Customer Journey erstellt, die das Markenversprechen mit allen Touchpoints verbinden soll. Herzstück wird eine digitale Plattform sein, die Retail und Endkonsumenten zusammenbringen soll.

„Jung von Matt hat uns nicht nur mit kreativer Exzellenz überzeugt. Sondern auch mit einem ganzheitlichen Marktverständnis und einer tiefen Kenntnis unserer Zielgruppen. Gerade in einer für uns so wichtigen Phase brauchen wir einen starken Partner an unserer Seite. Einen Partner, der unsere Kunden versteht, ihnen Orientierung gibt und das neue Meyer Burger nahebringt“, sagt Moritz Borgmann von Meyer Burger. „Unser Markenauftritt wird alles andere als Standard sein und neue Maßstäbe in der Solarindustrie setzen – gerade für diesen disruptiven Ansatz haben wir bewusst auf Jung von Matt gesetzt.“

Einen Vorgeschmack auf die Zusammenarbeit wird es am 11. März geben. Im Rahmen der Bilanzpressekonferenz von Meyer Burger wird das neue Logo erstmalig präsentiert. Die Marketing-Kampagne startet mit dem Produktlaunch im zweiten Quartal und wird in europäischen Kernmärkten – Deutschland, Schweiz und Österreich – sowie Italien, Frankreich, den Benelux-Ländern, Polen und in Skandinavien ausgerollt.

Jung von Matt Spree wird von den beiden Geschäftsführern Jan Harbeck (Kreation) und Sven Rebholz (Beratung) geführt. Mit einem rund 120-köpfigen Team arbeiten sie für Amorelie, Ebay, Haribo, Kry, Meyer Burger, Porta, Postbank, Sixt, Spotify, Spreequell und Taxfix.

rk

Anzeige