Anzeige

Nachfolge von Matthias Opdenhövel

Esther Sedlaczek wird neue „Sportschau“-Moderatorin

Esther Sedlaczek beim Fußball Bundesliga Spiel Eintracht Frankfurt gegen RB Leipzig am 25.01.2020 – Foto: Imago

Esther Sedlaczek wechselt von Sky zur ARD. Ab der kommenden Bundesliga-Saison ersetzt sie Matthias Opdenhövel und moderiert die „Sportschau“ am Samstag.

Anzeige

Opdenhövel scheidet nach zehn Jahren aus dem Moderations-Trio um Alexander Bommes und Jessy Wellmer aus. Sedlaczek, die ihn ab August mit dem Beginn der neuen Rechteperiode in der Fußball-Bundesliga ersetzt, ist seit zehn Jahren für Sky in der Fußball-Berichterstattung tätig, zunächst als Field-Reporterin und seit 2012 auch als Moderatorin. Derzeit präsentiert sie die Bundesliga am Samstag bei Sky und ist auch bei der UEFA-Champions-League und der UEFA-Europa-League als Reporterin im Einsatz.

Neben der Moderation der Bundesliga-„Sportschau“ im Ersten und der „Sportschau“ am Sonntag ist geplant, Esther Sedlaczek unter anderem als Moderatorin im Rahmen von Fußball-Liveübertragungen einzusetzen.

Man sei damit dem Ziel, den Anteil an Frauen auch in der Sportberichterstattung des Ersten weiter zu erhöhen, wieder einen Schritt nähergekommen, so ARD-Programmdirektor Volker Herres.

sns

Anzeige