Anzeige

Hubert Burda Media

„Bunte“ startet Interview-Magazin „Bunte Quarterly“

Foto: Hubert Burda Media

Burdas People-Magazin Nummer Eins, die „Bunte“, bringt mit „Bunte Quarterly“ ein Interview-Magazin nach Vorbild von Andy Warhols „Interview“ auf den Markt, wie es in einer Mitteilung des Verlags heißt. Einmal im Vierteljahr sollen rund zehn Gespräch inklusive opulenter Optik präsentiert werden.

Anzeige

Die erste Ausgabe der „Bunte Quarterly“ soll demnach am 29. April erscheinen. Prinzip des Magazins sei es, Persönlichkeiten zum ausführlichen Gespräch einzuladen, sie von den „besten Fotografen“ inszenieren zu lassen und ihre Geschichten zu erzählen. Die Chefredaktion übernimmt Tanja May, die Mitglied der „Bunte“-Chefredaktion ist. Die journalistische Gesamtverantwortung hat „Bunte“-Chefredakteur Robert Pölzer inne.

Rund zehn Persönlichkeiten aus Show, Sport, Wirtschaft, Musik, Politik, Mode, Kunst und Wissenschaft, heißt es, sollen pro Ausgabe präsentiert werden, inklusive opulenter Optik. „Bunte Quarterly“ erscheint – wie der Name schon sagt – einmal im Quartal und soll einen Umfang von etwas über 100 Seiten haben. Der Copypreis wurde mit 7 Euro angegeben, die Auflage beträgt laut Verlag 160.000 Exemplare.

bek

Anzeige